Bericht Vorsitzender



Bericht des Bezirksvorsitzenden für das Sportjahr 2009

 

Nach dem bedauerlichen allzu frühen Ableben unserer Bezirksschatz-meisterin und langjährigen Vorsitzenden des Rotthaler Radsportvereins Frau Brigitte Baumgartner hat der vorherige Schatzmeister Franz Lobbichler sich sofort bereit erklärt, die ausstehenden Jahresabrechnungen 2008 und 2009 zu erstellen. Dafür herzlichen Dank für die kameradschaftliche Hilfe. Unser derzeitiger Kassenbestand beläuft sich auf ca. 7000€, soviel schon mal vorweg. Wir haben also, wie in den vergangenen Jahren auch, nur in etwa das ausgegeben, was wir auch eingenommen haben. Der Verband ist aber nicht dazu da, Geld zu horten, sondern, und das mir ein besonderes Anliegen, in Nachwuchsförderung zu investieren und Vereine zu unterstützen, die Rennen veranstalten und somit das Image des Radsports fördern.  

                          

Apropos Nachwuchsarbeit: Speziell im Straßen- und Bahnrennsport  haben wir wie in ganz Bayern erheblichen Nachholbedarf. Wenn es uns dort gelänge, was das Team Baier Landshut hier vorpraktiziert, wären wir ein Teil dieser Sorgen los. Auch mit dem alljährlich stattfindenden Radsportfestival setzt das Team Baier einen Höhepunkt im niederbayerischen Radsportbezirk. Wobei ich natürlich die anderen Veranstaltungen und deren Ausrichter keineswegs hinten anstellen möchte; an dieser Stelle ein herzlicher Dank, allen, die trotz behördlicher „Willkür“ nicht auf geben, und Radrennen sozusagen durchkämpfen.

 

Da die Fachwarte MTB und Straße/Bahn auf einzelne Rennen und Ergebnisse eingehen, möchte ich an der Stelle noch den Landshuter Straßencup erwähnen, der als Trainingsrennen ausgeschrieben, von den niederbayerischen  Straßenfahrern gut frequentiert wird. Dafür den Organisatoren Gottfried Paulus und Christian Meyer ein herzlicher Dank.

 

Apropos Gottfried;  er hat ja unter: www.radsport-in-niederbayern.npage.de  die HP erstellt und gepflegt, mit durchschnittlich 430 Besuchern pro Monat, die wiederum im Schnitt 4 Seiten aufriefen, zeigt, dass sie auch eifrig genutzt wird, vor allen Dingen, weil sie auch immer aktuell ist. Hier nochmal der Appell an alle Vereine, ihre Ausschreibungen und Ergebnisse zu veröffentlichen.

 

Nun zu etwas Statistik: 

Mit Stand 31.12.2009 haben wir 2152 Mitglieder im Bezirk, nach 2121 Ende 2008 eine leichte Steigerung. Bei den Lizenzen Straße/MTB haben wir gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von 232 auf 217, während die Hallenlizenzen mit 11 Stück konstant blieben.    Bei den RTF Wertungskarten konnte mit 86 das  Vorjahresniveau (100) nicht ganz gehalten werden.                                                                                                                                   

 Man sieht also, der Radsport in Niederbayern lebt. Neben RTF- und Mountain Bike Veranstaltungen, den bekannten Straßenrennen wird  auch noch Radball in Straubing gespielt, leider etwas unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wobei  die Spiele dank ihrer Spannung durchaus einen guten sportlichen Unterhaltungswert haben, wie ich mich persönlich überzeugen konnte.

 

Abschließend bleibt mir nur noch Dank zu sagen, allen die sich für den Radsport, in welcher Form auch immer einbringen, sei es durch finanzielles oder anderweitiges Engagement oder auch beides, denn ohne Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft um einiges ärmer, wenn überhaupt lebensfähig.

 

Josef Stöckl, Bezirksvorsitzender

pdf-version ...Bericht Bezirksvorsitzender

Statistiken in pdf-version

2009 Datenblatt  ...2009 Mitgliederentwicklung 

...2009 Lizenzen  ...2009 Lizenzen Hallenradsport 

...2009 Bezirksvergleiche 2007-2009  ...2009 Bezirksvergleich gesamt