2.Etappe 2010



 

    

20.05.2010

 

Widrige Bedingungen prägten 2.Etappe

 

Benedikt Schäffer (Kelheim) sicherte sich am Mittwochabend den Sieg auf der zweiten Etappe der Trainingsserie um den Landshuter Straßencup der Radsportler. Er gewann nach 59.35 Minuten im Sport vor Achim Spechter (RSV Passau) sowie Vorjahressieger Christian Meyer (Veloteam Landshut) und eroberte sich auch das Spitzenreitertrikot dieser Trainingsserie. 25 Akteure fanden sich trotzt der ungünstigen Wetterprognosen am Start ein, welche tagsüber hofften, dass sie vom Regen verschont bleiben würden. Doch kurz vor dem Start begann es zu nieseln und die schon kühlen Temperaturen gingen noch um etliche Grad nach unten, so dass der ursprünglich über 7 Runden führende Wettbewerb auf 5 Runden verkürzt und die erste Runde zusätzlich neutralisiert gefahren wurde, so dass knapp 35 Rennkilometer auf dem Rundkurs Adlkofen-Deutenkofen-Zaizkofen-Adlkofen zu absolvieren waren .

 

Angesichts der widrigen Umstände war die starke Beteiligung zu diesem Rennen bemerkenswert, welches mit den Anstiegen in Zaizkofen und Adlkofen zwei „Scharfrichter“ hatte. Bei den bald einsetzenden Kampfhandlungen, welche die bergstarken Fahrer anzettelten fiel das Feld schnell auseinander. Durch die drei Zwischenwertungen wurde zusätzlicher Anreiz auf eine offensivere Fahrweise für die Gesamtwertung  geschaffen.

Die erste Zwischenwertung holte sich Karl-Heinz Aichner (RSV Dingolfing) vor Benedikt Schäffer, wonach sich eine vierköpfige Gruppe einen knappen Vorsprung vor der ersten Verfolgergruppe herausfuhr. Hier holte sich Benedikt Schäffer die zweite und dritte Zwischenwertung und siegte schließlich mit mehreren Radlängen vor Achim Spechter.

Platz drei sicherte sich Christian Meyer (Veloteam) vor Karl-Heinz Aichner (RSV Dingolfing) sowie Christian Hickisch (RSV Passau). Dabei erwischte Christian Meyer einen schlechten Start, als er in der neutralisierten Runde zum Start erschien, wurde das nicht komplette Feld versehentlich zu früh gestartet. So musste er das Feld von hinten aufrollen, was ihm mit einer starken Energieleistung zusammen mit Teamkamerad Tomasz Kaczmarek schließlich auch gelang. Verständlich dass Christian Meyer über dieses Vorgehen stinksauer ist. Insofern ist das Ergebnis dieser Etappe etwas irregulär anzusehen. (gp)

 

 

2.Etappe

 

Mittwoch, 19.Mai 2010

Strecke:  Adlkofen-Deutenkofen-Zaizkofen-Frauenberg-Adlkofen 4 Runden = 34,8 km + eine neutralisierte Runde – (vorgesehen 7 Runden witterungsbedingt verkürzt

Wetter: Regen + 8 Grad)

 

Zieleinlauf alle Klassen:

 

Platz

Name, Vorname

Klasse

Verein

 

1

Schäffer Benedikt

Elite

The Lowriders Kelheim

59.35 min.

2

Spechter Achim

Sen. 2

RSV Passau / RC Landshut

gl.Zt.

3

Meyer Christian

Elite

Veloteam Landshut

59.40

4

Aichner Karl-Heinz

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

gl.Zt.

5

Hickisch Christian

Jug U17

RSV Passau

59.48

6

Kaczmarek Tomasz

Elite

Veloteam Landshut

59.51

7

Neumeier Sigi

Elite

The Lowriders Kelheim

59.55

8

Lachenschmidt Markus

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

gl.Zt.

9

Fuchs Jürgen

Sen. 2

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

gl.Zt.

10

Klingl Andreas

Elite

RSC 88 Regensburg

1.00,04

11

Zankl-Rocker Armin

Elite

Veloteam Landshut

1.02,14

12

Grausam Günther

Elite

RSV Passau

gl.Zt.

13

Käser Werner

Sen. 3

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

1.02,28

14

Neumayer Franz

Sen. 3

Team Baier CorratecLandshut

1.06,24

15

Kuhn Florian

Elite

RSC 88 Regensburg

1.06,30

16

Hüttner Christian

Elite

RSC 88 Regensburg

1.07,56

17

Kühberger Christian

Elite

Rottaler RSV

gl.Zt.

18

Greber Werner

Sen. 2

Veloteam Landshut

gl.Zt.

19

Metzger Alex

Elite

The Lowriders Kelheim

gl.Zt.

20

Alram Manfred

Elite

Veloteam Landshut

1.08,40

21

Schubert Simone

Damen

Veloteam Landshut

1 Rd.

22

Winkler Erich

 

RC Vilsbiburg

1 Rd.

23

Steeb Martin

Elite

Veloteam Landshut

1 Rd.

dnf

Riese Oliver

Sen. 2

The Lowriders Kelheim

aufg.

dnf

Wild Martin

Elite

RSC 88 Regensburg

aufg.


 

2.Etappe des Landshuter Straßencups der Radsportler am 19.Mai

 

Zaizkofens zakiges Profil fordert die regionalen Radsportler

 

Nach dem mehr als gelungenem Start der dritten Auflage, der Trainings-Rennserie um den Landshuter Straßencup der regionalen Radsportler, welcher am 14.April vor dem Rathaus in Landshut unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Hans Rampf startete, steht am Mittwoch 19.Mai die zweite Etappe dieser Rennserie auf dem Programm. Auf dem Zaizkofener Rundkurs mit Start und Ziel in Adlkofen warten auf die Akteure an die 1200 Höhenmeter auf einer 60 km Distanz, wo es an den steilsten Stellen so an die 12 prozentige kurze Stiche zu bewältigen gibt. Dank der Unterstützung durch den Oberbürgermeister Hans Rampf und einiger gebefreudiger Firmen mausert sich diese Rennserie der regionalen Radsportler zu einem festen Bestandteil des Landshuter Sportgeschehens und wird zu einem würdigem Ersatz der einstigen Landshuter Straßenrennen, welche der Radsportclub Landshut viele Jahre lang organisierte und durchführte. In der derzeitigen Konstellation, der Zusammenarbeit des Veloteam Landshut mit dem Sportwart des Radsportclubs Landshut kann man der Rennserie eine gute Zukunft prognostizieren und einen längeren Fortbestand erwarten..

 

Auf Grund der neuen Wertungsregelung darf man mit dem Ausgang der zweiten Etappe mit einem spannendem Rennen rechnen, wie es bereits auf der ersten Etappe der Fall war. Nachdem sich ein Großteil der Radsportler bereits im aktuellen Renngeschehen befindet kann man erwarten, dass sich diese bei dieser Etappe nicht als Touristen betätigen, sondern sich ernsthaft in die Entscheidungsfindung einbringen werden.

 

Nachdem wenige Tage vorher eines der letzten traditionellen Straßenrennen, der Straßenpreis von Rosenheim mit der berüchtigten Zielauffahrt auf den Höhenmoserberg stattfindet, kann man etliche Teilnehmer an diesem Rennen als mitentscheidende Akteure erleben und ganz vorne erwarten. Allerdings dürfte ihnen Vorjahressieger Christian Meyer vom Veloteam Landshut im Wege stehen, welcher auf dieser prestiegeträchtigen schweren Etappe das Double anvisiert. Mit seinem starkem Team den „Gelben Veloteam Bienen“ dürfte er gute Chancen haben seinen Vorjahrescup zu wiederholen. Doch ist auch Karl-Heinz Aichner vom RSV Dingolfing gewillt, hier Revanche zu nehmen, nachdem er sich im Vorjahr verladen lies. Mit seinen starken Auftritten beim Landshuter Bergrennen sowie bei der Bayerischen Zeitfahrmeisterschaft dürfte er ein starkes Ausrufezeichen gesetzt haben im Gesamtsieg dieser Rennserie ganz vorne präsent zu sein. Ob hier die blauen Musketiere vom Team Baier eine mitentscheidende Rolle spielen können, erscheint mehr als fraglich. Vorjahres-Gesamtsieger Christian Huber wird es schwer haben sich bei den bergstarken Gesamtsiegaspieranten halten zu können.

 

Da das Rennen entgegen dem Uhrzeigersinn stattfinden wird, werden einige Helfer als Streckenposten benötigt um die Absicherung der teilnehmenden Sportler zu gewährleisten.

Interessenten melden sich bitte bei Sportkamerad Christian Meyer.

Einschreibung in die Startliste erfolgt ab 18 Uhr in Adlkofen bei Start und Ziel.

 

Anmeldungen und Infos bei sportwart@rclandshut.de


14.05.2010

 

 

Radsport

 

Landshuter Straßencup-2.Etappe 19.5.2010

 

Zaizkofener Zaken prüfen die Radsportler

 

Am Mittwoch, 19.Mai ab 18.30 Uhr findet die 2.Etappe um den Landshuter Straßencup, einer Trainings-Rennserie regionaler Radsportler, welche erneut unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Hans Rampf läuft, statt. Auf einem 8,7 km Rundkurs von Adlkofen über Deutenkofen-Zaizkofen, Frauenberg und Birnkofen werden sich an die 30 regionale Radsportler ein Kräftemessen liefern und einen neuen Spitzenreiter ermitteln, welcher das neu eingeführte Spitzenreitertrikot, welches von regionalen Firmen gesponsert wird, überstreifen darf.

 

Nach der gelungenen Auftaktetappe, wo Wolfgang Brandl vom RSC 88 Regensburg als Sieger hervorging, kann man diesmal die bergstarken Fahrer vorne erwarten. Da wären erstmals Vorjahressieger Christian Meyer vom Veloteam Landshut, welcher sich auf eine starke Streitmacht stützen kann und der seinen zweiten Sieg auf diesem Abschnitt anpeilt.

 

In Karl-Heinz Aichner vom RSV Dingolfing ist jedoch auch ein ernsthafter Siegkonkurrent mit von der Partie, welcher sich im Vorjahr „verladen“ lies, aber diesmal aufmerksamer sein dürfte. Ob seine Streitmacht stark genug sein wird ihm den Rücken frei zu halten dürfte sich zeigen.

 

Auf dem zackigem Kurs dürften dennoch weitere Fahrer ihre Chancen auf einen Erfolg testen wollen und da gibt es wohl eine Menge und da darf man schon auf einen  spannenden Verlauf gespannt sein, zumal es für den Gesamtsieg und das Führungstrikot Zwischenpunkte bei 3 Zieldurchfahrten geben wird, welche sicher heiß umkämpft sein werden.

 

Mit von der Partie dürfte auch Achim Spechter der einstige bayerische Elite- und Spitzenfahrer sein, welcher zwar für den RSV Passau startet, als gebürtiger Landshuter noch immer beim mitorganisierendem Radsportclub Landshut präsent ist. Mit Christian Hickisch wird er einen hoffnungsvollen Nachwuchsfahrer mitbringen, welcher unter seiner Betreuung in einigen Jahren zu einem Spitzenfahrer heranreifen dürfte. Hoffen wir es…

 

Der Start erfolgt um 18.30 Uhr in Adlkofen, Abzweigung Birnkofen. Zielankuft gegen 19.40 Uhr. Einschreibung in die Startliste bis 18.15 Uhr möglich. Infos siehe auch www.radsport-in-niederbayern.npage.de

06.05.2010