3.Etappe 2010



 

09.06.2010

 

3.Etappe im  Spurt entschieden

 

Die dritte Etappe der Trainings-Rennserie um den Landshuter Straßencup, welche am Dienstagabend auf einem 6,5 km Rundkurs mit Start und Ziel in Günzkofen stattfand wurde nach 10 Runden im Spurt eines 17-köpfigen Feldes entschieden. Der 20-jährige Team-Baier Fahrer Sanjin Dumisevic gewann nach 1.39,10 std. für die 65 km mit einer knappen Radlänge vor Christian Meyer (Veloteam Landshut) sowie Karl-Heinz Aichner (RSV Dingolfing).

Gute Bedingungen herrschten als sich die 26 köpfige Fahrergruppe auf den welligen Rundkurs begab, wonach 2 Minuten später 6 Elitefahrer starteten. Diese drückten vom Start weg ordentlich aufs Tempo um rechtzeitig bei der ersten Zwischenwertung in der Runde 3 präsent zu sein, wo sich der spätere Sieger Sanijn Dumisevic vor Christian Meyer, Karl-Heinz Aichner und dem Träger des Spitzenreitertrikots Benedikt Schäffer die Punkte sicherte. Sanjin Dumisevic riskierte dann einen Solovorstoß und blieb zwei Runden lang vorne, doch das Feld behielt ihn im Auge und er rettete sich gerade noch zur zweiten Zwischenwertung bevor er vom Feld geschluckt wurde. Dann machten sich Ralf Marx (Team Baier) und Tomasz Kaczmarek auf die Socken und fuhren bis zu 50 Sekunden Vorsprung heraus. Aber das Feld lies auch diese an der langen Leine zappeln und war zur 3 und letzten Zwischenwertung wieder parat. Wenigstens konnten die beiden Flüchtlinge die Punkte der ersten beiden Plätze noch ergattern. Das kompakte 17 köpfige Feld bewältigte die beiden letzten Runden wonach sich Sanjin Dumisevic im Spurt erfolgreich durchsetze. Der Träger des Spitzenreitertrikots Benedikt Schäffer verteidigte mit einem 10.Platz seine Führung knapp vor Karl-Heinz Aichner welchem nun 2 Punkte zur Führung fehlen. Stark aufgeholt hat auch der zweitplatzierte Christian Meyer welcher 13 Punkte zurück noch Chancen auf den Gesamtsieg hat.

Somit ist bei den restlichen Etappen für reichlich Spannung gesorgt. Das Kräftemessen der beiden Landshuter Radsportvereine ging zwar zu Gunsten der Blauen Team Baier Musketiere aus (Platz 1, 8 und 9), doch hatten die Gelben Veloteam Bienen mit Platz 2 und 4 sicherlich das bessere Resultat. Auch RSV Dingolfing und die Lowriders Kelheim mit dem Gesamtführenden Benedikt Schäffer brachten jeweils 2 Fahrer unter die Besten Zehn.

Mit 32 Fahrern gab es bei dieser Rennserie eine neue Teilnehmer-Bestmarke und das Interesse dürfte noch zunehmen. Dass es bei der Zielabnahme Probleme gibt sei nicht verschwiegen, aber da alle sich auf den Zielerfassungsfotos erkennen können, gilt das Ergebnis bis zur Bestätigung vorläufig. Da man die Rückennummern leider fotografisch schlecht oder gar nicht erfassen kann wird überlegt hier Rahmennummern zu verwenden, wo die Nummern seitlich von den Kameras erfasst werden.

Ein besonderer Dank gebührt neben dem Bezirksvorsitzendem Josef Stöckl für die Wertungs- und Zielabnahme auch dem Fotografen Roland Amschlinger, welcher erneut eine interessante und sehenswerte Fotoserie knipste. Eine Auswahl seiner Bilder ist in einer seperaten Galerie zu sehen. (gp).

 

 

 

3.Etappe

 

Dienstag, 8.Juni 2010

Strecke:   Günzkofen-Oberpettenbach-Loham-Günzkofen

10 Runden a´6,5 km = 65 km

 

Zieleinlauf alle Klassen:

 

 

Platz

Start-Nr.

Name, Vorname

 

Verein

 

1

49

Dumisevic Samjn

Elite

Team Baier CorratecLandshut

1.39,10 std.

2

9

Meyer Christian

Elite

Veloteam Landshut

 

3

21

Aichner Karl-Heinz

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

4

14

Zankl Armin

Elite

Veloteam Landshut

 

5

35

Hüttner Christian

Elite

RSC 88 Regensburg

 

6

33

Strobl Florian

Elite

The Lowriders Kelheim

 

7

29

Fuchs Jürgen

Sen. 2

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

8

52

Huber Mathias

U19

Team Baier CorratecLandshut

 

9

17

Oberhauser Karl-Heinz

Sen 3

Team Baier CorratecLandshut

 

10

27

Schäffer Benedikt

Elite

The Lowriders Kelheim

 

11

34

Riese Oliver

Sen. 2

The Lowriders Kelheim

 

12

22

Käser Werner

Sen. 3

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

13

25

Klingl Andreas

Elite

RSC 88 Regensburg

 

14

7

Kaczmarek Tomasz

Elite

Veloteam Landshut

 

15

51

Wachter Patrik

U19

Team Baier CorratecLandshut

 

16

50

Baier Julian

U19

Team Baier CorratecLandshut

 

17

8

Körner Thomas

Elite

Veloteam Landshut

 

18

48

Marx Ralf

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

alle gl. Zeit

19

2

Alram Manfred

Elite

Veloteam Landshut

 

20

5

Greber Werner

Sen. 2

Veloteam Landshut

 

21

16

Köberl Armin

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

 

22

18

Neumayer Franz

Sen. 3

Team Baier CorratecLandshut

1 Rd. Zur.

23

23

Lachenschmidt Markus

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

24

6

Hohlfeld Uwe

Sen 2

Veloteam Landshut

 

25

44

Steeb Martin

Elite

Veloteam Landshut

 

26

43

Winkler Erich

Sen 2

RC Vilsbiburg

 

27

10

Schubert Simone

Damen

Veloteam Landshut

 

28

on

Schindlbeck Christian

 

Veloteam Landshut

 

29

45

Eibl Uwe

Sen 2

Veloteam Landshut

dnf

30

47

Zentgraf Armin

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

dnf

31

46

Ernst Wolfgang

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

????

32

24

Salzberger Jürgen

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

????

 

 

 


02.06.2010

 

 

Dritte Etappe des Landshuter Straßencups mit Neuerung.

 

Am Dienstag, 8.Juni wird die regionale Trainingsrennserie der Radsportler um den Landshuter Straßencup, welcher auch dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Hans Rampf abläuft und von einigen örtlichen Firmen mitunterstützt wird, mit dem Straßenrennen in Günzkofen fortgesetzt. Bei dieser dritten Etappe der Trainingsserie wird es eine Neuerung geben. Erstmals wird mit Vorgabe gefahren, so dass sich die ersten 10, sowie die Lizenzfahrer ordentlich in die Riemen legen müssen um die 2 Minuten vorher gestarteten „Hobbyfahrer“ rechtzeitig vor dem Ziel zu erwischen.

 

Zum mindestens dürften sich die „Hobbyrenner“ kräftig in die Riemen legen um sich die Punkte der ersten beiden Zwischenwertungen, welche in der dritten und fünften Runde abgenommen werden, zu sichern. Die dritte und letzte Zwischen-wertung folgt in Runde acht bevor dann  zwei weitere Runden später der Zielsprint stattfinden wird.

 

Neu ist auch dass der Renntag von Mittwoch auf Dienstag vorgezogen wurde, nachdem Mitorganisator Christian Meyer kurzfristig zu einem internationalem Einsatz berufen wurde.

 

Der Wettbewerb findet auf dem 6,5 km Rundkurs Günzkofen-Bettenbach-Günzkofen statt und führt über 10 Runden (65 km). Der wellige Kurs ohne steile Anstiege dürfte auch den sprintschnellen Fahrern Chancen bieten, ganz vorne zu landen. So gehört auch Vorjahressieger Christian Huber (Team Baier) wieder mit zum Favoritenkreis, wobei abzuwarten ist, wie sich die mit 2 Minuten Verspätung startende „Elitegruppe“ verhalten wird. Der Mann im Spitzenreitertrikot Benedikt Schäffer (Kelheim) wird bestrebt sein das Trikot erfolgreich zu verteidigen, während Christian Meyer (Veloteam) mit seinem Adjutanten Tomas Kaczmarek einen ersten Erfolg für die Landshuter anpeilt, genauso wie Karl-Heinz Aichner (RSV Dingolfing) und Achim Spechter (RSV Passau/RC Landshut).

 

Neben der Verlegung dieses Wettbewerbes auf  Dienstag, 8.Juni werden auch die Termine der 4. und 5.Etappe auf neue Termine verlegt. Sie finden nun am Dienstag, 6.Juli und Dienstag, 3.August statt. Diese beiden Straßen-Wettbewerbe  werden ebenfalls mit Vorgabe gefahren.

 

Einschreibung in die Startliste bis18.15 Uhr am Startort in Günzkofen möglich.gp.