23.7.2010

 

4.Etappe Landshuter Straßencup 2010

 

Spitzenreiter Schäffer siegt und baut Führung aus

 

Mit einem klaren Spurtsieg von Benedikt Schäffer (Kelheim) endete die 4.Etappe der Trainingsrennserie um den Landshuter Straßencup der regionalen Radsportler. Der Kelheimer verwies nach 7 Runden „Rund um Windschlag“ Karl-Heinz Aichner (Dingolfing) und Christian Meyer (Veloteam Landshut) mit mehreren Radlängen Vorsprung auf die Plätze.

 

34 regionale Radsportler fanden sich zu dieser Etappe ein, welche an der Windkraftanlage in Oberwaltenkofen gestartet wurde. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde die 26-köpfige Vorgabegruppe um 18.30 Uhr auf die Reise geschickt. Ihnen folgten zwei Minuten später acht sogenannte „Elitefahrer“ um den Gesamtführenden Benedikt Schäffer, welche sich dann  kräftig ins Zeug legten um die Vorgabe bis zur ersten Zwischenwertung wett zu machen, was nicht ganz gelang. So konnten die Fahrer der Vorgabegruppe die Punkte der ersten Zwischenwertung unter sich ausmachen, wo sich Sigi Neumeier vor Oliver Riese (beide Kelheim) und Ralf Marx (Team Baier) die meisten Punkte holte. Dann waren die Elitefahrer heran, brauchten wohl eine Verschnaufspause, denn die nächste Wertung verpassten sie, nachdem sich 6 Fahrer einen knapp 30 Sekunden Vorsprung erkämpfen konnten und Oliver Riese, welcher an diesem Tag bei allen Wertungen mit vorne dabei war, sich die meisten Zähler sicherte vor Werner Greber und Manfred Alram (beide Veloteam).

 

Bei der dritten und letzten Zwischenwertung, welche in der vorletzten Runde abgenommen wurde, liesen die Elitefahrer dann nichts anbrennen. Benedikt Schäffer sicherte sich diese Wertung vor Christian Meyer und Karl-Heinz Aichner und entschied dann eine Runde später auch den Schlussspurt mit deutlichem Vorsprung zu seinen Gunsten aus einer 13 köpfigen Gruppe vor Karl-Heinz Aichner und Christian Meyer. Knapp 1 Minute später führte Juniorenfahrer Matthias Huber (Team Baier) die erste Verfolgergruppe um Platz 14  ins Ziel.

Mit dem Etappensieg, dem zweiten in der laufenden Rennserie, sowie den Punkten der Zwischenwertung vergrößerte Benedikt Schäffer den Abstand zu den Verfolgern und konnte den erwarteten Angriff seiner direkten Verfolger auf sein Führungstrikot erfolgreich abwehren und hat nun beste Chancen auf den Gesamtsieg.

 

Hinter den drei erstplatzierten wurde der Gesamtstand nach dieser Etappe kräftig durcheinander gewirbelt. Nutznieser waren Jürgen Fuchs und Markus Lachenschmidt (beide Dingolfing) welche nun Platz 4 und 5 belegen sowie Sigi Neumeier und Oliver Riese (beide Kelheim) die sich auf die Plätze 7 und 8 vorarbeiten konnten  Doch dürfte hier die harte 5.Etappe, sowie das abschließende Einzelzeitfahren noch Überraschungen und Korrekturen bereit halten.

Trotzt der hohen Temperaturen wurde von den Teilnehmern ein bemerkenswerter Schnitt gefahren und nur 3 Teilnehmer gaben vorzeitig auf.

 

Erfreulich für einen Großteil der Teilnehmer war dass sie nach getaner Arbeit ihre verbrauchten Kalorien bei einem Sommernachtsfest im schmucken Saal der Windkraftanlage der Familie Oberhauser auffüllen konnten, wonach auch die Siegerehrung im Beisein der Förderer und Gönner vorgenommen wurde. gp.


 

4.Etappe

 

 

Mittwoch 21.07.2010

Strecke:   Rund um Windschlag

7 Runden a´8,9 km = 62,5 km

 

Zieleinlauf alle Klassen:

Platz

Start-Nr.

Name, Vorname

 

Verein

Zeit

1

27

Schäffer Benedikt

Elite

The Lowriders Kelheim

1.29,20 std.

2

21

Aichner Karl-Heinz

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

3

9

Meyer Christian

Elite

Veloteam Landshut

 

4

23

Lachenschmidt Markus

Elite

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

5

34

Riese Oliver

Sen. 2

The Lowriders Kelheim

 

6

28

Neumeier Sigi

Sen. 2

The Lowriders Kelheim

 

7

29

Fuchs Jürgen

Sen. 2

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

8

35

Hüttner Christian

Elite

RSC 88 Regensburg

 

9

22

Käser Werner

Sen. 3

RSV DGF / Team Zweiradcenter DGF

 

10

18

Neumayer Franz

Sen. 3

Team Baier CorratecLandshut

 

11

51

Wachter Patrik

U19

Team Baier CorratecLandshut

 

12

56

Wilhelmi Sebastian

Elite

Veloteam Landshut

 

13

25

Klingl Andreas

Elite

RSC 88 Regensburg

 

14

52

Huber Mathias

U19

Team Baier CorratecLandshut

 

15

48

Marx Ralf

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

 

16

5

Greber Werner

Sen. 2

Veloteam Landshut

 

17

2

Alram Manfred

Elite

Veloteam Landshut

 

18

4

Geiger Alexander

Elite

Veloteam Landshut

 

19

54

Mückl Heinz

Sen

Team Baier CorratecLandshut

 

20

8

Körner Thomas

Elite

Veloteam Landshut

 

21

17

Oberhauser Karl-Heinz

Sen 3

Team Baier CorratecLandshut

 

22

14

Zankl Armin

Elite

Veloteam Landshut

 

23

7

Kaczmarek Tomasz

Elite

Veloteam Landshut

 

24

46

Ernst Wolfgang

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

 

25

45

Zentgraf Armin

Sen 2

Team Baier CorratecLandshut

 

26

6

Hohlfeld Uwe

Sen 2

Veloteam Landshut

1 Rd.

27

53

Schindlbeck Christian

 

Veloteam Landshut

1 Rd.

28

58

Forster Willi

Sen. 3

Veloteam Landshut

1 Rd.

29

10

Schubert Simone

Damen

Veloteam Landshut

1 Rd.

30

44

Steeb Martin

Elite

Veloteam Landshut

1 Rd.

31

57

Kasper Rolf

 

Team Baier CorratecLandshut

1 Rd.

32

33

Strobl Florian

Elite

The Lowriders Kelheim

aufg.

33

55

Hufnagl Stephan

 

Veloteam Landshut

aufg.

34

3

Beisegl Christian

Elite

Veloteam

aufg.

 

Die Richtigkeit bestätigt:

Landshut, den 21.07.2010

Gez. Gottfried Paulus

 

 


 

16.7.2010

 

Radsport – 4.Etappe des Landshuter Straßencup

 

Radsportler werden bei „Rund um Windschlag“ gefordert

 

Am Mittwoch, 21.Juli steigt die vierte Etappe der Trainingsrennserie um den Landshuter Straßencup der regionalen Radsportler, welche in diesem Jahr sich großem Zuspruchs erfreut.

Mit dem Straßenrennen „Rund um Windschlag“ auf einer mittelschweren 8,9 Runde zwischen Oberglaim und Grafenhaun dürfte es einen Großangriff etlicher ambitionierter Fahrer auf den bisher führenden Spitzenreiter Benedikt Schäffer (Kelheim) geben, welcher jedoch bestrebt sein dürfte, seine Haut so teuer wie möglich zu verkaufen. Auf dem sieben mal zu fahrenden Runden (Gesamtdistanz 62,5 km) werden zudem bei 3 Zwischenwertungen Punkte für die Gesamtwertung vergeben, so dass mit einem abwechslungsreichen Rennen gerechnet werden kann. Nachdem die ersten Zehn der Gesamtwertung eine zweiminütige Vorgabe gewähren müssen, könnte angriffsfreudigen Fahrern durchaus ein Überraschungs-cup auf diesem Kurs gelingen.

 

Die Veranstalter dieser Trainings-Rennserie, welche auch dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut, Herrn Hans Rampf abläuft, werden wieder mit einer organisatorischen Neuerung aufwarten. Zudem findet nach Beendigung des Rennens ein kleines Sommernachtsfest für die Teilnehmer an der Windkraftanlage Oberhauser in Oberwaltenkofen statt, wozu neben den Teilnehmern auch die Sponsoren dieser Veranstaltung erwartet werden.

 

Nach der starken Beteiligung bei den bisherigen 3 Etappen, dürfte sich wiederum ein stattliches Teilnehmerfeld von über 35 Fahrern einfinden, welche um 18.30 Uhr auf die Reise geschickt werden. Dabei dürfte das Augenmerk auch auf einige junge Nachwuchsfahrer vom Team Baier zu richten sein, welche in den letzten Wochen mit Spitzenplatzierungen aufhorchen liesen, und sich hier Form und Kondition für weitere Erfolge erarbeiten wollen.

 

Im Kampf um den Gesamtsieg dürfte es ebenfalls spannend werden, wenngleich eine endgültige Vorentscheidung noch  nicht erwartet werden dürfte, da noch die schwere „Eisenkartal-Runde“ sowie das abschließende 25 km  Einzelzeitfahren auf dem Programm stehen.

 

Einschreibung in die Startliste ab 17.30 Uhr bei der Windkraftanlage Oberhauser in Oberwaltenkofen (zwischen Oberglaim und Grafenhaun). Nach Beendigung Sommernachtsfest und gemütliches Beisammensein.


06.07.2010

 

 

Vorab-Info zur 4.Etappe am Mittwoch, 21.7.2010

 

Liebe Sportkameraden/innen

 

Am Mittwoch, 21.Juli findet die 4.Etappe der Trainings-Rennserie um den Landshuter Straßencup 2010 statt.

 

Hierzu möchten wir euch über einiges Informieren, was ihr beachten sollt.

 

 

  1. Parkmöglichkeiten:

Der Besitzer der Windkraftanlage Hans Oberhauser gewährt den Teilnehmern die Nutzung des Parkplatzes.

 

Hinweis an Pinkler

Es wird eindringlich gebeten dass im Start und Zielbereich nicht uriniert bzw. wild gebisselt wird. Wir wollen ja in den nächsten Jahren wieder kommen.

 

 

  1. Rahmennummern

Leider läuft es mit der Zielabnahme nicht so wie man es sich wünscht.

Nun stehen voraussichtlich aber Rahmennummern zur Verfügung, so dass ein Test damit gemacht werden kann. Die Befestigung der Rahmennummern kann mittels Kabelbinder, einer Schelle für die Sattelstütze (müsste selbst mitgebracht werden) oder einem speziellen Befestigungsmodul am hinteren Bremssteg vorgenommen werden.

Eine Packung Kabelbinder sowie das Befestigungsmodul wird verfügbar sein. Zum befestigen werden Inbusschlüssel benötigt. Das Modul wird leihweise zur Verfügung gestellt. Es kann aber für Interessenten käuflich zum Einkaufspreis (12,00 €) erworben werden.

 

 

  1. Sommernachtsfest

Auf Grund der guten Beziehungen des Veloteam Landshut mit dem Besitzer der Windkraftanlage Hans Oberhauser findet im Anschluss an das Rennen ein Sommernachtsfest statt. Der Besitzer Hans lädt hierzu alle Sportler und Betreuer zu einem Umtrunk und zu einer kleinen Brotzeit ein.

Wegen der Vorbereitung hierzu ist es wichtig dass eine Anmeldung zur Teilnahme gemacht wird.

Wer also am Sommernachtsfest teilnehmen möchte melde sich bitte bis spätestens Donnerstag, 16.Juli 24 Uhr an (Name und Vorname  und Anzahl der Begleitpersonen reichen ) unter: mailto:christiancmmeyer@gmx.de

 

  1. Spitzenreitertrikot

Vor dem Start der 4.Etappe wird dem Gesamtführenden nach der 3.Etappe das neue Spitzenreitertrikot überreicht.

 

Eine Vorschau zur 4.Etappe erfolgt demnächst.

 

 

Die Organisatoren:

 

Christian Meyer                                                            Gottfried Paulus

Veloteam Landshut                                                      Radsportclub Landshut

1.Vorsitzender                                                              Sportwart