12.10.2009

 

Landshuter Straßencup-Abschluss

 

In einem kleinen Rahmen fand am Samstag, 10.Oktober 2009 die Abschlussveranstaltung des Landshuter Straßencups 2009 im Restaurant des Fit-Plus Centers in Landshut, in der Altdorfer Straße statt.

 

Diese vereinsübergreifende Rennserie für Radsportler der Region Landshut erlebte nach 2008 ihre 2.Auflage und fand durch die Übernahme der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf eine erhebliche Aufwertung. Stadtrat Hans-Peter Summer überreichte in Vertretung des Schirmherrn den drei Erstplatzierten, Christian Huber (Team Baier), Christian Meyer (Veloteam) und Karl-Heinz Aichner (RC Dingolfing) die Ehrenpreise

 

Die Organisatoren dieser Rennserie, Gottfried Paulus (Radsportclub) und Christian Meyer (Veloteam) konnten zu dieser Abschlussveranstaltung gut ein Drittel der Teilnehmer begrüßen. Beide gaben dann eine Rückschau zu dieser Rennserie mit interessanten Daten. So beteiligten sich insgesamt 62 Radsportler an der Rennserie, welche über 6.Etappen führte. Die meisten Starts verbuchte das Veloteam Landshut. Die gelben Bienen hatten mit 12 Teilnehmern 39 Einsätze, gefolgt von den blauen Musketieren (Team Baier) mit 38 Einsätzen, wobei sich diese jedoch auf 21 Teilnehmer verteilten. Platz 3 belegte die Gastfahrer, wo 16 Teilnehmer 30 Starts absolvierten vor dem Team-Zweiradcenter Dingolfing mit 8 Teilnehmern und 25 Einsätzen, wobei diese die Auftakt und die Abschlussetappe für sich entschieden.

 

Daneben präsentierten die Organisatoren neben der Gesamtwertung, auch die Klassenwertung und die Wertung der erfolgreichsten Teams.

 

Im Anschluss daran wurde die Planung der Rennserie für das kommende Jahr 2010 vorgestellt. Wegen der Termine wird noch ein Kompromiss gesucht. Die Rennserie beginnt dann am 7. oder 14.April 2010 und wird wieder 6 Etappen umfassen. Möglicherweise wird es zudem ein Kriterium im Areal des Messegeländes/Sparkassenarena geben.

 

Mit einer professionell gestalteten Fotoschau lies Roland Amschlinger die Rennserie den Anwesenden nochmals Revue passieren.

 

Mit einer Verlosung gestifteter wertvoller Sachpreise vom Fit-Plus sowie dem Pächter des Restaurants Fit-Plus Energy, wo Stadtrat Hans Peter Summer die Preisträger loste endete dieser Abschluss, welcher sicher einen Bestand für die nächsten Jahre im Sportgeschehen der Stadt Landshut haben wird.

 

      

 

 

punktwertung gesamt endstand

punktwertung klassen endstand

rangliste platzierungen vereine

zahl der Starts der einzelnen Teilnehmer

anzahl Teilnehmer und absolvierter Starts

 


 

03.09.2009

 

Landshuter Straßencup 2009 – Abschlussetappe

 

Jürgen Fuchs überrascht im Kampf gegen die Uhr

 

Mit einem überraschenden Erfolg durch Jürgen Fuchs vom Team Zweiradcenter Dingolfing endete die 6.Etappe um den Landshuter Straßencup 2009, wo die Rennserie mit einem Einzelzeitfahren abgeschlossen wurde. Auf der 24 km langen Strecke von Essenbach zum Verkehrskreisel in Weng und zurück fuhr der Dingolfinger mit 32.12 Minuten eine neue Streckenbestzeit und gewann mit 33 Sekunden Vorsprung vor Sigi Neumeier (Team Lowrider Kelheim) und seinem Vereinskameraden und Mitfavoriten Karl Heinz Aichner, welcher weitere 3 Sekunden zurück lag.

 

Beste Bedingungen und ein überraschend großes Starterfeld präsentierte sich am Start zu dieser letzten Etappe um den Landshuter Straßencup, welcher dieses Jahr erstmals unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf ablief. An die 30 Teilnehmer stellten sich dem Kräftemessen gegen die Uhr und erlauben nun eine Leistungseinstufung der Kräfteverhältnisse unter den derzeitigen Radsportlern der Landshuter Region. Mit von der Partie waren praktisch alle Elitefahrer der Landshuter Radsport- und Triathlonvereine, angefangen vom traditionellem RC Landshut, über Veloteam, Team Baier und dem SC 53 Landshut, sowie den Fahrern der benachbarten regionalen Vereine.

 

Jürgen Fuchs, nicht unbedingt als Mitfavorit gehandelt, wuchs an diesem Abend über sich hinaus. Bereits an der Wende hatte er die Bestzeit vor seinem Teamkameraden und Mitfavoriten Karl Heinz Aichner. Und der Dingolfinger zog sein Tempo bis zum Ziel durch. Nach 32.12 Minuten hatte er sein „Tagwerk“ vollbracht und markierte damit auch eine neue Streckenbestzeit, welche bislang Vorjahressieger Peter Meier vom Radsportclub Landshut in Besitz hatte, welcher bei diesem Kräftemessen diesmal auf Platz 5 landete.

 

Platz 2 erkämpfte sich Gastfahrer Sigi Neumeier vom Team Lowrider Kelheim vor Karl Heinz Aichner (Team Zweiradcenter Dingolfing), welcher bei der Zwischenzeit noch auf Platz 2 lag am Ende aber um 3 Sekunden das Nachsehen hatte. Bester aus den Landshuter Radsportvereinen war Christian Brucks vom Radsportclub Landshut mit 1.45 Minuten Rückstand auf Platz 4 vor seinem Teamkameraden Peter Meier.  Der bereits vorzeitig feststehende Gesamtsieger dieser Rennserie, Christian Huber (Team Baier) konnte wie erwartet nicht um den Tagessieg mitmischen und belegte in dieser Etappe Platz 19.

 

Das Zeitfahren brachte dann in den einzelnen Klassenwertungen noch entscheidende Änderungen. In der Eliteklasse holte sich Vorjahressieger Christian Meyer (Veloteam) den Sieg vor dem bisher führenden Markus Lachenschmidt, sowie Karl Heinz Aichner ( beide Team Zweiradcenter Dingolfing), welcher durch seinen 3.Platz im Zeitfahren noch aufs Stockerl kam. In der Klasse der Senioren 2 wo Christian Huber als Gesamtsieger uneinholbar führte konnte sich Zeitfahrsieger Jürgen Fuchs noch Platz 2 erkämpfen mit einem Punkt Vorsprung vor den Punktgleichen Fahrern Werner Greber (Veloteam) und Achim Spechter (RSV Passau). In der Klasse der Senioren 3 siegte Heinz Oberhauser (Veloteam) vor Franz Neumayer (Team Baier) und Stefan Hufnagel.

 

Erfreulich bei dieser Rennserie war auch, dass sich endlich auch wieder Frauen zum mitmachen trauen. Katrin Gold (RC Straubing) und Elke Schaarschmidt (Team Baier) sollten bei der nächsten Auflage dieser Rennserie Zuwachs bekommen, was längst überfällig wäre.

 

Mit 61 Teilnehmern an der Rennserie gab es eine erhebliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (das Paarzeitfahren hier nicht mit eingerechnet). Allerdings nahmen nur 4 Fahrer an den 6 Etappen teil, darunter auch der Gesamtsieger Christian Huber.

 

Für die nächste Auflage im kommenden Jahr 2010 wird es hinsichtlich der Strecken sicher die eine oder andere Änderung geben. Und auch in organisatorischer Hinsicht sind Überlegungen im Gange das eine und andere zu Verbessern und hier Mitarbeiter und Helfer zu gewinnen, damit die Rennserie verbessert und längere Zeit fortbestehen kann.

 

Die Organisatoren dieser Rennserie, Christian Meyer (Veloteam Landshut) und Gottfried Paulus (Radsportclub Landshut) bedanken sich an dieser Stelle herzlich bei allen teilnehmenden Sportlern, vor allem aber auch den Helfern  und Unterstützern, sowie beim Bezirksvorsitzenden Josef Stöckl für seine Anwesenheit und Mithilfe und dem Fotodokumentator Roland Amschlinger für sein selbstloses Engagement. Bei der Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung wird Roland eine Fotoschau seiner besten Fotos von der Rennserie vorführen, wozu alle bereits jetzt eingeladen sind.

 

Gottfried Paulus

Radsportclub Landshut e.V.

Sportwart

      

Bilder von links: Sigi Neumeier, Martin Huber, Christian Huber, Karl-Heinz Aichner, Jürgen Fuchs, Peter Meier, Siegertrio

Zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken. Alle Fotos von Roland Amschlinger

Einzelzeitfahren - 02.09.2009        
Strecke: Essenbach-Weng und zurück = 24 km      
             
Ergebnis          
Klasse Herren          
             
Platz Fahrer 1 Verein Abfahrt Ankunft Zeit Schnitt
1 Fuchs Jürgen Team Zweiradcenter Dingolfing 25 57.12,12 32.12,12 44,72
2 Neumeier Sigi Lowriders Kelheim 6 38.45,85 32.45,85 43,97
3 Aichner Karl-Heinz Team Zweiradcenter Dingolfing 18 50.48,47 32.48,47 43,90
4 Brucks Christian RC Landshut 16 49.57,16 33.57,16 42,42
5 Meier Peter RC Landshut 26 60.25,87 34.25,87 41,84
6 Händler Mario Veloteam Landshut 17 51.35,35 34.35,35 41,64
7 Grundner Hans Team baier 2 36.40,35 34.40,35 41,54
8 Meyer Christian Veloteam Landshut 24 58.50,68 34.50,68 41,34
9 Lindner Stefan o.V. 1 36.01,56 35.01,56 41,12
10 Pollner Jürgen Team baier 21 56.06.57 35.06,57 41,03
11 Steinberger Raphael Veloteam Landshut 8 43.25,16 35.25,16 40,66
12 Huber Martin Team baier 4 39.28,41 35.28,41 40,60
13 Bubori Simon SC 53 Landshut 9 44.33,06 35.33,06 40,51
14 Oberhauser Heinz Veloteam Landshut 7 42.47,66 35.47,66 40,24
15 Friedrich Julian Team baier 22 58.10,97 36.10,97 39,82
16 Greber Werner Veloteam Landshut 10 46.20,18 36.20,18 39,82
17 Zankl Armin Veloteam Landshut 19 55.33,94 36.33,94 39,40
18 Lachenschmidt Markus Team Zweiradcenter Dingolfing 23 60.15,75 37.15,75 38,66
19 Huber Christian Team baier 5 42.47,66 37.47,66 38,11
20 Ziegaus Gernot Iv Deggendorf 20 57.56,26 37.56,26 37,96
21 Ottmair Bernhard SC 53 Landshut 0 39.56,82 39.56,82 36,06
22 Schaarschmidt Elke Team baier 12 52.17,72 40.17,72 35,75
23 Baczik Waldemar   3 43.47,44 40.47,44 35,31
24 Hufnagl Stephan Veloteam Landshut 11 52.17,72 41.17,72 34,88
25 Gold Katrin RC Straubing 13 54.52,13 41.52,13 34,39
26 Rödl Johann RC Landshut 14 57.48.48 43.48,48 32,88
27 Herdin Christian TV Planegg-Krailling 15 58.55,75 43.55,75 32,79

 

******************************************************************************

25.08.2009

 

 

Landshuter Straßencup 2009

 

Einzelzeitfahren beschließt Rennserie um den Straßencup.

 

Mit einem 24 km Einzelzeitfahren auf der leicht welligen Strecke von Essenbach nach Weng und zurück beenden die Radsportler der Landshuter Region am Mittwoch 2.September 2009 die diesjährige Rennserie um den Landshuter Straßencup, welcher dieses Jahr erstmals unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf über die Bühne geht. Begünstigt durch gute Witterungsverhältnisse bei den einzelnen Etappen gab es bei allen Wettbewerben, welche zum Teil auf neuen Rennstrecken ausgetragen wurden, jeweils stark besetzte Teilnehmerfelder. Zwar hat sich der Sprintstarke Christian Huber vom Team Baier den Gesamtsieg dieser Rennserie durch 2 Etappensiege sowie weitere Podestplätze vorzeitig gesichert, doch ist das Rennen um den Klassensieg bei den Elitefahrern noch offen, wo derzeit Markus Lachenschmidt (RSV Soli Dingolfing) knapp vor Vorjahressieder Christian Meyer und Armin Zankl (beide Veloteam Landshut) führt.

 

Für reichlich Spannung bei diesem Wettbewerb ist also gesorgt, zumal die Teilnehmer hier ihr wahres Können offenbaren müssen. Auf sich allein gestellt gegen die Zeit zu fahren ist eine harte Prüfung für die Radsportler, welche zumeist von tempoharten Fahrern gewonnen werden, welche bei Spurtankünften öfters das Nachsehen haben.

Man darf also auf einen spannenden Wettbewerb hoffen, zumal einige Zeitfahrspezialisten am Start sein werden. Allen voran, Vorjahressieger Peter Meier vom Radsportclub Landshut, welcher gerade zum zweiten mal das Landshuter Paarzeitfahren mit neuer Streckenbestzeit gewann, welcher natürlich als Favorit ins Rennen geht. Doch eine Spazierfahrt dürfte es für ihn sicherlich nicht werden, zumal auch einige Triathleten, wie z.B. Julian Friedrich (Team Baier) u.a. am Start erwartet werden. Auch Vorjahres-Gesamtsieger Christian Meyer dürfte im Kampf um den Tagessieg zu beachten sein, zumal er das Paarzeitfahren als Tandempilot als schnellster absolvierte.

 

Gespannt ist man aber auch auf den Dingolfinger Karl-Heinz Aichner, welcher bei dieser Rennserie als großer Pechvogel in Erscheinung trat. Nach dem Sieg auf der ersten Etappe klebte ihm das Pech buchstäblich am Sattel, so dass er um alle Chancen in der Gesamtwertung kam und auch in der Klassenwertung der Elitefahrer wohl keinen Podestplatz mehr erreichen dürfte. Dennoch gehört der sympatische Dingolfinger mit zum Favoritenkreis und ein Erfolg würde ein mehr als gelungener Abschluss für ihn sein. Sieg bei der Auftaktetappe und Sieg bei der Abschlussetappe, dürfte für den Dingolfinger ein versöhnlicher Abschluss sein und seine Straßencup-Phobie verscheuchen.

Auch in der Klasse der Senioren 2 gibt es noch Gerangel um die Podestplätze, wo zwar Christian Huber (Team Baier) unangefochten führt, Platz 2 und 3 aber noch von mehreren Fahrern umkämpft sind.

 

Der Start erfolgt um 18.30 Uhr in Essenbach, Ortsausgang Straubinger Straße. Wendepunkt ist der Verkehrskreisel in Weng. Teilnehmer welche mit dem Auto anreisen, bitte den Parkplatz an der Eskara Halle benutzen. Anmeldungen werden bis 28.August erbeten (Auslosung der Startreihenfolge) Teilnehmer welche sich erst am Starttag melden, starten vor den angemeldeten Teilnehmern.

 

Die Siegerehrung dieser Rennserie findet zu einem noch festzulegendem Termin im Restaurant des Fit-Plus Centers in Landshut, Altdorferstraße statt. gp.

******************************************************

 

 

 

20.08.2009

 

 

3.Landshuter Paarzeitfahren

 

Favoritenpaar Peter Meier und Achim Spechter siegen souverän

 

Mit neuer Streckenbestzeit bei besten äußeren Bedingungen gewann das Favoritenpaar Peter Meier mit Achim Spechter am Mittwoch die 3.Austragung des Landshuter Paarzeitfahrens, welches im Rahmen des Landshuter Straßencups unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Hans Rampf ablief. Die 34 km Distanz von der Sparkassenakademie ausgehend über Niederaichbach, Ruhmannsdorf, Deutenkofen und Wolfsbach zurück zur Sparkassenakademie bewältigten die beiden Fahrer des Radsportclubs Landshut in 48.10,5 Minuten und unterboten die bestehende Bestzeit um 28 Sekunden. Mit knapp einer Minute Rückstand erkämpften sich Tomasz Kaczmarek und Alex Geiger vom Veloteam den zweiten Platz knapp vor Andreas Engelmann und Martin Huber vom Team Baier, welche weitere 14 Sekunden zurück lagen.

 

Schnellstes Paar auf dieser Strecke, wo die Verantwortlichen erneut eine neue Teilnehmerbestmarke verzeichnen konnten waren jedoch Christian Meyer und Yannik Reich, welche den Bewerb im Tandem in 47.20,2 Minuten absolvierten.

Rasant und schnell unterwegs war auch das Damenduo Bettina Beaufayt und Elke Schaarschmidt, welche die bisherige Bestzeit in dieser Klasse weit unterboten und die Strecke in respektablen 58.36,3 Minuten bewältigten.

 

In Anwesenheit des Stadtrats und CSU-Kreisvorsitzenden Helmut Radlmeier, sowie des Vorsitzenden des Radsportbezirks Niederbayern Josef Stöckl wurde die Siegerehrung vorgenommen und die Besten mit Ehrengaben des Oberbürgermeisters Hans Rampf, welcher als Schirmherr fungierte bedacht. Am Rande wurde hier auch die Möglichkeit der Durchführung eines Straßenrennens anlässlich des 60.jährigen Jubiläums des Radsportclubs Landshut, welches im kommenden Jahr 2010 ansteht angesprochen.

 

         

zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken. Alle Fotos von Roland Amschlinger

 

3.La-Paarzeitfahren 2009 ergebnis 

****************************************************

11.08.2009

 

 

Paarzeitfahren ergänzt Strassencup

 

Im Rahmen des Landshuter Straßencups der regionalen Radsportler findet auch dieses Jahr wieder ein Paarzeitfahren statt, welches in den beiden letzten Jahren guten Anklang fand. So ist auch bei der 3 Auflage dieses Wettbewerbes am Mittwoch 19.August mit einer guten Beteiligung zu rechnen. Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Hans Rampf kämpfen die Radsportler auf der 34 km Strecke von der Sparkassenakademie ausgehend über Niederaichbach-Ruhmannsdorf-Deutenkofen-Wolfsbach zurück zur Sparkassenakademie um den Ehrenpreis des Schirmherrn.

Neben dem Wettbewerb für Herren, wird auch wieder ein Wettbewerb für Damenteams und erstmals ein Wettbewerb für Tandems mit durchgeführt. Der Start erfolgt ab 18.30 Uhr am Parkplatz der Sparkassenakademie in Landshut-Schönbrunn.

Anmeldungen zur Teilnahme per e-mail an: paulusgottfried@aol.com oder per Fax an 0871-67922. Meldeschluß ist 12.August. Nachmeldungen am Start sind jedoch möglich. Die Startreihenfolge der angemeldeten Teams wird ausgelost. Am Start gemeldete Teams starten vor den angemeldeten Teams. Startzeitabstände bis 10 Teams 2 Minuten, ab 11 Teams 1 Minute. Einschreibung in die Startliste am Starttag von 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr  möglich

****************************************************

06.08.2009

 

 

Landshuter Straßencup 2009

 

2 Etappensieg für Christian Huber

 

Mit einem Erfolg des Team Baier Fahrers Christian Huber endete die 5.Etappe um den Landshuter Straßencup am Mittwoch, 5.August. Nach 59 km entschied er den Spurt des Feldes mit einigen Radlängen Vorsprung vor Achim Spechter (RSV Passau) und Martin Högl (Veloteam Landshut) und gewann seine 2 Etappe dieser Rennserie.

Erneut war ein stattliches Teilnehmerfeld am Start dieser Etappe, welche auf einem 5,2 km Rundkurs um das „Eisenkartal“ durchgeführt wurde. Die einzige Schwierigkeit  auf dieser Strecke, der achtprozentige 500 m Anstieg zwischen Gaunkofen und Bruckbach brachte keine Selektion zustande, da auf der folgenden Abfahrt und Flachstrecke die zurückgefallenen Fahrer immer wieder aufschliesen konnten. Zwar versuchten vor allem die Dingolfinger Fahrer unter Käpitän Karl-Heinz Aichner auf dem Anstieg das Feld zu sprengen, doch es fehlte Unterstützung  anderer starker Akteure für eine wirkungsvolle Flucht .Zur Hälfte der Distanz schien es dann allerdings zu klappen, doch als auch dieser Versuch das Feld zu sprengen scheiterte, war klar, dass es zum Spurtfinale kommen würde.

Hier sorgten dann  die Favoriten mit einem starken Endspurt, dass das Feld selektiert die Ziellinie passierte. Pech hatte Mitfavorit Karl-Heinz Aichner, welchem im Finale die Kette runterfiel und er so um alle Chancen kam. Etappensieger Christian Huber konnte mit seinem Erfolg die Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen und steht vor dem abschliessenden Einzelzeitfahren am 2.September als Gesamtsieger und Nachfolger des Vorjahressiegers Christian Meyer (Veloteam), welcher bei dieser Etappe krankheitsbegingt fehlte,  vorzeitig fest. Gp

 

5.Etappe

 

 

 

Mittwoch, 5.August 2009

 

 

 

Strecke: Eisenkartal Runde - 11,5 Runden = 59,5 Km

 

 

Zieleinlauf - alle Klassen

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz

Name, Vorname

Verein

Klasse

Zeit

1

Huber Christian

Team Baier

Sen 2

1.38,35

2

Spechter Achim

RSV Passau

Sen. 2

gl. Zeit

3

Högl Martin

Veloteam Landshut

Sen. 3

gl. Zeit

4

Lachenschmidt Markus

RSV  Soli Dingolfing

Elite

gl. Zeit

5

Engelmann Andreas

Team Baier

Sen, 3

gl. Zeit

6

Greber Werner

Veloteam Landshut

Sen 2

gl. Zeit

7

Zankl Armin

Veloteam Landshut

Elite

gl. Zeit

8

Neumayer Franz

Team Baier

Sen 3

gl. Zeit

9

Kaczmarek Tomasz

Veloteam Landshut

Elite

gl. Zeit

10

Bogenberger Michael

Team Baier

Elite

gl. Zeit

11

Steinberger Raphael

Veloteam Landshut

Elite

gl. Zeit

12

Köberl Armin

Team Baier

Elite

gl. Zeit

13

Ottmair Bernhard

o.V.

Sen 2

gl. Zeit

14

Aichner Karl-Heinz

RSV  Soli Dingolfing

Elite

gl. Zeit

15

Muchl Heinz

Team Baier

Sen 2

gl. Zeit

16

Konopka Jan

Veloteam Landshut

Elite

gl. Zeit

17

Beisegel Christoph

Biko-Sport Ansbach

Elite

 

18

Gold Katrin

RC Straubing

Damen

 

19

Niedermayer M.

o.V.

Sen. 2

 

20

Hufnagl Stephan

Veloteam Landshut

Sen. 3

 

La-Straßencup Wertungen

       

zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken!

Alle Fotos: Roland Amschlinger

**************************

30.07.2009

 

Landshuter Strassencup 2009

 

Eisenkartal Runde als 5.Etappe am 5.8.

 

 

Am kommenden Mittwoch, 5.August steigt die 5.Etappe des Landshuter Straßencups 2009, welcher erstmals unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf stattfindet.

Nachdem bereits einige Etappen dieser Rennserie 2009 auf neuen Rundkursen abliefen, wird diese Etappe auch erstmals auf einem neuen 5,2 km langen Rundkurs im Bereich Ginglkofen-Gaunkofen-Bruckbach stattfinden. Laut der digitalen Ortskarte (Bayern-Süd) wird hier nach der Überquerung des Anstiegs nach Bruckbach das Eisenkartal erreicht. Wohl eine geschichtsträchtige Gegend, so dass die Etappe als Eisenkartal-Runde dokumentiert wird.

 

Die Rundstrecke welche im Bereich Gaunkofen-Bruckbach einen etwa 500 Meter langen ca. 8-prozentigen Anstieg aufweist, wird als Sprinteretappe eingestuft. Da jedoch das Ziel am Kulminationspunkt des Anstiegs liegt, wird das Feld hier bei der Zielauffahrt sicher selektioniert werden.

 

Der derzeit in der Gesamtwertung führende Christian Huber vom Team Baier wird bestrebt sein seine Führung gegen die knapp dahinter liegenden Konkurrenten Christian Meyer (Veloteam) und Karl-Heinz Aichner (Soli Dingolfing) sowie Achim Spechter (RSV Passau/RC Landshut) zu verteidigen und auszubauen. Zumal ihm im abschliessenden Zeitfahren wenig Chancen eingeräumt werden eine Spitzen-platzierung zu erreichen.

 

Für die Teilnehmer stehen 11,5 Runden = knapp 60 km auf dem Programm. Die elfmal zu fahrende Passage des achtprozentigen  Anstiegs dürfte so manchem Teilnehmer reichlich Körner kosten, den Favoriten jedoch kaum Probleme bereiten. Allerdings wird ein Angriff der Konkurrenten auf den Führenden der Gesamtwertung erwartet, wobei hier sicherlich das Teamwork eine mitentscheidende Rolle spielen dürfte, Bremserdienste im Peloton bei Vorstößen der Käpitäne sind also gefragt.

 

Fahrer der Seniorenklasse 3 und 4 sowie Frauen und Jugend fahren falls gewünscht eine verkürzte Distanz (8,5 Runden = 42,5 km)

 

 

 

 

 

 

Der Start erfolgt um 18.30 Uhr in Ginglkofen. Ziel ist die Bergkuppe zwischen Gaunkofen und Bruckbach. Einschreibung in die Startliste soweit nicht bereits per Mail angemeldet (wäre sehr wünschenswert um die Arbeit für den Veranstalter zu erleichtern) ab 18 Uhr beim Start in Ginglkofen.

 

 

Es wird noch darauf hingewiesen, dass das Paarzeitfahren aus Termingründen definitiv am Mittwoch 19.8. stattfinden wird. Anmeldungen per e-Mail bitte bis 10.August tätigen, mit Angabe folgender Daten: Name, Vorname, Geburtsjahr, Vereins-zugehörigkeit. an: sportwart@rclandshut.de oder an  paulusgottfried@aol.com

Infos und Vorschau hierzu folgen zeitnah. -gp-

****************************************************

Landshuter Straßencup 2009            
                 
Zieleinlauf - alle Klassen              
                 
Platz Name, Vorname Verein Klasse Punkte Zieleinlauf 1.Etappe Punkte Zieleinlauf 2.Etappe Punkte Zieleinlauf 3.Etappe Punkte Zieleinlauf 4.Etappe Stand  4 von 6 Etappen
1 Huber Christian Team Baier Sen 2 6 6 10 8 30
2 Meyer Christian Veloteam Landshut Elite 8 10 6 1 25
3 Aichner Karl-Heinz RSV  Soli Dingolfing Elite 10 8 1 dnf 19
4 Spechter Achim RSV Passau Sen 2     8 10 18
5 Lachenschmidt Markus RSV  Soli Dingolfing Elite 3 4 4 5 16
6 Zankl Armin Veloteam Landshut Elite 1 5 2 6 14
7 Bubori Simon SC 53 Triathlon Elite 5 1     6
8 Schiller Hans RSV  Soli Dingolfing U19 4 1     5
9 Franke Mario Team Baier Elite     5   5
10 Greber Werner Veloteam Landshut Sen 2 2 1 1 1 5
11 Huber Martin Team Baier Sen 2 1 2 1 1 5
12 Hanneder Thomas RSV  Soli Dingolfing Elite 1   1 3 5
13 Steinberger Raphael Veloteam Landshut Elite   3 1   4
14 Brucks Christian RC Landshut Sen 2 dnf   3 1 4
15 Neumayer Franz Team Baier Sen 3       4 4
16 Fuchs Jürgen RSV  Soli Dingolfing Sen 2 1 1 1 dnf 3
17 Beisegl Christoph Bike Sport Ansbach Elite 1 dnf 1 1 3
18 Kröner Thomas ohne Verein Elite 1   1 1 3
19 Winkler Erich RC Vilsbiburg Sen 2 1 1     2
20 Salzberger Jürgen RSV  Soli Dingolfing Elite 1   1   2
21 Sprogies Christian Veloteam Landshut Elite 1 dnf 1   2
22 Zentgraf Armin Team Baier Sen 2 dnf 1 1 dnf 2
23 Muchl Heinz Team Baier Sen 2       2 2
24 Baczik Waldemar Gangkofen Sen 4 1       1
25 Eibel Uwe Veloteam Landshut Sen 2 1       1
26 Gamböck Ralf Team Baier Elite 1       1
27 Greimel Sepp RC Vilsbiburg Sen 2 1       1
28 Konopka Jan Veloteam Landshut Elite   1     1
29 Magerl Peter Team Baier Elite 1       1
30 Schmid Martin RSV  Soli Dingolfing Elite 1       1
31 Wiesler Klaus SC 53 Triathlon Elite   1     1
32 Hohlfeld Uwe Veloteam Landshut Sen 2 dnf dnf 1 dnf 1
33 Hufnagel Stefan Veloteam Landshut Elite     1   1
34 Marx Ralf Team Baier Sen 2     1   1
35 Pielmeier Stefan RC Straubing Elite     1   1
36 Kaczmarek Thomasz Veloteam Landshut Elite dnf     1 1
37 Oberhauser Karl-Heinz Team Baier Sen 3 dnf     1 1
38 Kasper Rolf Team Baier Sen 2 dnf       0
39 Klein Hugo Team Baier Elite dnf       0
40 Ottmair Bernhard ohne Verein Sen 2   dnf dnf   0
41 Priller Christopher Team Baier Elite   dnf     0
42 Zistl-Schlingmann Marcus o.V.         dnf 0
43 Zwingenberger Ernst o.V.         dnf 0
                 
Senioren 3 - verkürzte Distanz            
1 Oberhauser Karl-Heinz Team Baier Sen 3     10   10
                 

16.07.2009

4.Etappe Landshuter Strassencup 2009

 

Achim Spechter siegt- Christian Huber erobert Führung

 

Die 4.Etappe um den diesjährigen Landshuter Straßencup, welche erneut bei starker Beteiligung ablief, brachte einen Führungswechsel. Christian Huber (Team Baier) löste den bisherigen Spitzenreiter Christian Meyer (Veloteam) ab und führt nun mit 5 Punkten Vorsprung vor den beiden letzten Etappen.

 

Eigentlich war im Vorfeld geplant, dass diese Etappe als „Königsetappe“ auf dem Kurs des Landshuter Straßenpreises durchgeführt wird. Auf Grund des zunehmenden Verkehrs in einem Abschnitt und der Tatsache dass neben der Straße ein linksseitiger Radweg verläuft, was die Autofahrer veranlasst mit Gehupe die Radsportler dorthin zu verweisen, obwohl dieser Radweg in keiner Weise für Radsportwettbewerbe ausgelegt ist, entschieden sich die Organisatoren Christian Meyer und Gottfried Paulus im Einvernehmen diese Etappe zu verlegen.

Anstelle einer Königsetappe fand also eine Sprinteretappe statt, welche dennoch ihren Reiz hatte.

 

An die 25 Radsportler aus der Region standen am Start dieser Etappe, welche auf einem 8,9 km Rundkurs „Rund um Windschlag“ durchgeführt wurde. Die Strecke ohne schwere Anstiege endete mit einer Spurtentscheidung einer 14-köpfigen Gruppe. Nach 7 Runden (62 km) siegte Achim Spechter (RSV Passau) auf der ansteigenden Zielgerade bei der Windkraftanlage in Oberwaltenkofen mit 2 Radlängen Vorsprung klar vor Christian Huber (Team Baier) und Armin Zankl (Veloteam).  

Bereits in der ersten Runde versuchte sich der jüngste Teilnehmer, Christoph Beisegl als Solist, aber an diesem Tage lies das Feld keinen aus dem Griff, so dass der mutige Angreifer bald wieder im Feld landete. Trotzt hartem Tempodiktat der starkem Teams, des Veloteams Landshut und des Team Zweiradcenters Dingolfing unter deren Käpitänen Christian Meyer und Karl-Heinz Aichner, gelang es keinen Fahrer und keiner Gruppe, sich entscheidend aus dem Feld abzusetzen.

 

So kam es dann zum Spurtfinale, wo Achim Spechter 100 Meter vor dem Ziel in vorderer Position mächtig in die „Eisen“ stieg und den Spitzenpulk noch zersplittern lies. Zwei Radlängen nahm er dem neuen Gesamtführenden Christian Huber ab und die restlichen Fahrer lagen Sekunden zurück.

 

Pech hatte Auftaktsieger und Mitfavorit Karl-Heinz Aichner (Dingolfing) mit einem Defekt in der letzten Runde, auf einer kurvigen Abfahrt, wobei er seinen unmittelbar hinter ihm fahrenden Vereinskameraden Jürgen Fuchs in den Graben und in das nebenan liegende Maisfeld beförderte. Wie sich herausstellte war die Ursache ein rostiger Nagel welcher sich seitlich in den Hinterradreifen verfing. Dass bei einem Plattfuss das aussteuern von Drahtreifen schwieriger ist als durch Schlauchreifen zeigte sich hier mal wieder. Während Karl-Heinz Aichner und Jürgen Fuchs das Rennen aufgrund des Defektes und des Sturzes vorzeitig beendeten, begnügte sich der bisherige Spitzenreiter Christian Meyer mit Platz 10, so dass im Kampf um die „Stockerlplätze“  der Gesamtwertung noch mehrere Fahrer Chancen haben dürften.

 

Achim Spechter, einstiger bayerischer Elitefahrer, welcher im Trikot des Radsportclubs Landshut seine größten Erfolge feierte, beruflich und familiär nun in Passau lebt, nutzte dieses Rennen auch als Vorbereitung für die Radsport-Weltmeisterschaft der Ärzte, welche vom 23.-27.Juli 2009 unter seiner Regie in Bad-Birnbach und in Niederpöring durchgeführt werden. Mit seiner guten Form darf man ihn in den Medaillenrängen bei der einen oder anderen Disziplin dieser prestigeträchtigen Veranstaltung erwarten.

 

Eine liebenswerte Geste erlebten die Radsportler dann im Anschluss an den Wettbewerb, als sie der Besitzer der Windkraftanlage „Hannsbauer“ zu einem Bier in seine Gaststube einlud, wo sie das Rennen Revue passieren liesen und philosophieren konnten. Dank dem freundlichen Entgegenkommen des Besitzers überlegen sich die Organisatoren das Abschlußrennen der Rennserie im kommenden Jahr (2010) hier durchzuführen, um im Anschluss des Zieleinlaufes dann die Siegerehrung der Rennserie mit einer Feier durchzuführen. Man wird sehen.

 

Erfreulich dass der Sturz von Jürgen Fuchs halbwegs glimpflich verlief. Die schmerzhaften Prellungen und Blessuren verheilen hoffentlich bald. Und die Rennmaschiene scheint den Sturz unbeschadet überstanden zu haben. Gute Besserungswünsche an Sportkamerad Jürgen Fuchs. Erfreulich war auch die Teilnahme mehrerer Radsport-Novizen, welche sich erstmals in diesem Metier versuchten und einen durchaus guten Eindruck hinterliesen. Unter guter Führung könnten sie bald Anschluß ans Peloton finden.

 

Ein Dankeschön gilt auch wieder Uwe Hohlfeld und den anderen Personen, welche bei der Zielabnahme behilflich waren, sowie an Roland Amschlinger, welcher bei uns langsam zum „Hoffotografen“ mutiert und wieder erstklassige Bilder schiessen konnte.  Fotoalben vom Rennen können angefordert werden. (gottfried paulus)

 

Die nächsten Rennen:

Mittwoch 5.August 18.30 Uhr Ginglkofen-Bruckbach

Mittwoch 26.August 18.30 Uhr Sparkassenakademie –Paarzeitfahren (außer Wertung)

Mittwoch 2.September 18.30 Uhr Essenbach Zeitfahren

 

 

 

     

Zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken

Alle Bilder: Roland Amschlinger

 

Landshuter Straßencup 2009    
         
4.Etappe       
Mittwoch, 15.Juli 2009      
Strecke: Rund um Windschlag - 7 Runden = 62,3 Km    
Zieleinlauf - alle Klassen      
         
Platz Name, Vorname Verein Klasse Zeit
1 Spechter Achim RSV Passau Sen. 2 1.34,25
2 Huber Christian Team Baier Sen 2 gl. Zeit
3 Zankl Armin Veloteam Landshut Elite gl. Zeit
4 Lachenschmidt Markus RSV  Soli Dingolfing Elite gl. Zeit
5 Neumayer Franz Team Baier Sen 3 gl. Zeit
6 Hanneder Thomas RSV  Soli Dingolfing Elite gl. Zeit
7 Muchl Heinz Team Baier Sen 2 gl. Zeit
8 Kröner Thomas o.V. Elite gl. Zeit
9 Brucks Christian RC Landshut Sen. 2 gl. Zeit
10 Meyer Christian Veloteam Landshut Elite gl. Zeit
11 Kaczmarek Thomasz Veloteam Landshut Elite gl. Zeit
12 Huber Martin Team Baier Sen. 2 gl. Zeit
13 Oberhauser Karl-Heinz Veloteam Landshut Sen 3 1.35,15
14 Beisegel Christoph Biko-Sport Ansbach Elite gl. Zeit
15 Greber Werner Veloteam Landshut Sen 2 1.39,45
dnf Fuchs Jürgen RSV  Soli Dingolfing Sen 2  
dnf Aichner Karl-Heinz RSV  Soli Dingolfing Elite  
dnf Zentgraf Armin Team Baier Sen 2  
dnf Hohlfeld Uwe Veloteam Landshut Sen. 2  
dnf Zistl-Schlingmann Marucs o.v.    
dnf Zwingenberger Ernst o.V.    

**************************************************************

 

06.07.2009

 

Landshuter Strassencup 2009 – 4.Etappe

 

Vorentscheidung um Gesamtsieg erwartet

 

Am kommenden Mittwoch, 15.Juli findet die 4.Etappe um den Landshuter Straßencup statt, welcher dieses Jahr erstmals unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Hans Rampf stattfindet.

 

Eigentlich war diese Etappe als Königsetappe auf dem ehemaligem Rundkurs des Landshuter Strassenpreises, Eglberg-Adlkofen-Jenkofen vorgesehen. Nachdem in diesem Bereich jedoch der Verkehr auch in den Abendstunden erhebliche Zunahme zu verzeichnen hat und die trainierenden Radsportler durch Autofahrer mit unvernünftigem angehupe genervt werden, entschlossen sich die Verantwortlichen dieser Rennserie auf eine neue und verkehrsarme Rundstrecke auszuweichen. Im Bereich Oberglaim-Grafenhaun fanden sie eine geeignete 8,9 km lange Rundstrecke, welche in der Schwierigkeit zwar nicht mit der Runde des Landshuter Straßenpreises konkurrieren kann, jedoch ein ausgewogenes welliges Terrain aufweist, so dass hier auch Aussenseiter ihre Chancen haben, wenn sich die Favoriten nicht selbst in die Riemen legen sollten.

 

In diesem Zusammenhang ist es für die Strassenradsportler sehr bedauerlich, dass es keine Regelung gibt, welche es ihnen erlaubt die normalen Landstrassen bei ihren Trainingsfahrten zu benützen, auch wenn daneben ein Radweg vorhanden ist. Ein Großteil der Radwege ist für trainierende Radsportler praktisch nicht verwendbar, wenn sie dort fahren können sie höchstens ein Tempo um die 25 km/std. fahren, Keinesfalls 35, 40, 50 km/std, was sie aber fahren müssen, wenn sie wettkampffähig bleiben wollen. Zudem enden die meisten Radwege nach wenigen hundert Metern oder kurzen Kilometern. Sie sind für trainierende Radsportler ein Gefahrenpotential. Bedauerlich, dass sich die Radsportverbände diesem Problem bisher nicht oder nur unzureichend angenommen haben. Aktive Radsportler mit Lizenz sollten von der Radwegebenützungspflicht befreit werden. Ein Problem sind allerdings auch die Autofahrer, welche trainierende Radsportler, welche auf einer Straße fahren wo auch ein Radweg nebenher führt anhupen um diese auf den Radweg zu verweisen. Das Anhupen der Autofahrer an trainierende Radsportler erschreckt diese und nervt. Man kann das als Mobing oder auch als Körperverletzung deklarieren. Auch hier sollten die Radsportverbände etwas unternehmen um ihre Mitglieder und aktiven Sportler zu schützen.

 

Wenn hier nichts geschieht, bleibt den Radsportlern allerdings noch eine Möglichkeit, wie sie auch bereits zu Beginn der 80-er Jahre praktiziert wurde.

Die Strassenrennen wurden in die frühen Morgenstunden verlegt. An die Starts ab 5.30 Uhr, oder 5.45 Uhr etc bei den renomierten Bayerischen Radsportklassikern, dem IWIS Strassenpreis von München, Rund durch Schwaben, Rund um Regensburg usw. daran erinnern sich sicher noch einstige Radsportler. In den frühen Morgenstunden gibt es ja praktisch keinen Verkehr, welcher erst so um 10 Uhr auf die Strassen kommt. Da wären die Strassenrennen, welche um z.B. um 6 Uhr früh starten und an die 120 km lang sind bereits beendet und die Teilnehmer können bei Mutter zu Hause Mittagessen. Damals gab es trotzt der frühen Startzeiten dennoch große Teilnehmerfelder. Es ist eine Option für die Radsportvereine, wenn sie den Strassenradsport überlebensfähig erhalten wollen.

 

Vielleicht sollte der Landshuter Strassencup diese Option auch wahrnehmen und im kommenden Jahr die Etappen in die frühen Morgenstunden der Samstage verlegen. Ausreichend Erholungsphasen für Einsätze am folgenden Sonntag, dürfte gegeben sein.

Und vielleicht macht hier der Radsportclub Landshut Bayernweit eine Vorreiterrolle, wenn er anlässlich seines 60.jährigen Bestehens im kommenden Jahr 2010 sein Jubiläums-Straßenrennen in den frühen Morgenstunden vor dem Landshuter Rathaus starten lässt und zum Frühschoppen saussen die Teilnehmer ins Ziel.?!

 

Also zurück zur 4.Etappe des Landshuter Straßencups

 

Auf dem 8,9 km Rundkurs „ Rund um Windschlag“ bei Oberglaim müssen von den Elitefahrern 7 Runden absolviert werden (62 km) . Der Gesamtführende Christian Mayer (Veloteam) wird bemüht sein eine Vorentscheidung herbei zu führen. Es dürfte für ihn aber schwierig sein, seine knapp dahinter rangierenden Konkurrenten, Christian Huber (Team Baier) sowie Karl-Heinz Aichner entscheidend zu distanzieren, zumal neue Konkurrenten auftauchten und im Kampf um den Tagessieg mitmischen wollen.

 

Für die Fahrer der Seniorenklasse 3 und 4 (sofern gewünscht), sowie Damen und Jugendlichen wird eine verkürzte Distanz angeboten.

 

Einschreibung in die Startliste (soweit nicht bereits per E-Mail angemeldet) erfolgt am Start und Ziel bei der Windkraftanlage Hannsbauer bei Oberwaltenkofen ab 18 Uhr.  (gp)

*************************************************** 

 

      

Vorstehende Bilder der 3.Etappe- Eine Auswahl aus der Fotoserie von Roland Amschlinger

(zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken)

 

 

 

 

 

 ********************************************************

 

 

18.06.09

Landshuter Straßencup 2009 – 3.Etappe

 

Gegen Christian Hubers Spurtkraft kein Kraut gewachsen

 

Christian Huber gewann am Mittwochabend die 3.Etappe der diesjährigen Rennserie um den Landshuter Straßencup. Der Käpitän des Team-Baier Teams hatte im Finale des 17-köpfigen Feldes die meisten Reserven und siegte mit mehreren Radlängen vor Achim Spechter (Passau) und Christian Meyer (Veloteam), welcher sich damit die Führung in der Gesamtwertung sicherte.

 

25 Fahrer stellten sich dem Starter zu dieser Etappe, welche auf einem welligen 6,5 km Rundkurs mit Start und Ziel in Günzkofen ausgetragen wurde. Auf dem 10 mal zu fahrendem Kurs fanden schon bald Kampfhandlungen statt, doch gelang es keinem Fahrer und keiner Gruppe sich aus dem Feld entscheidend abzusetzen. Nachdem auch 3 Runden vor Schluß das Feld immer noch kompakt dahinrollte, war klar, dass es zu einem Spurtfinale kommen wird, wo sich dann erwartungsgemäß der spurtstarke Christian Huber (Team Baier) nach 1.40,30 std für die 65 km erfolgreich durchsetzte. Erfreulich auch die Teilnahme von Gastfahrern bei dieser Etappe wie z.B. Achim Spechter (RSV Passau). Der ehem. Bayerische Spitzenfahrer nutzte die Etappe zur Vorbereitung auf die Rad-Weltmeisterschaft der Ärzte, welche vom 23.-26.Juli 2009 in Bad Birnbach und Niederpöring stattfinden werden.

 

Dass es bei einer Spurtentscheidung einige Schwierigkeiten mit der Erfassung der

Platzierungen kommen wird, war abzusehen. Doch konnten anhand Fotos und Filmaufnahmen in etwa ein korrektes Ergebnis erstellt werden. Dafür gilt Dank dem Bezirksvorsitzenden Josef Stöckl, und dem Fotografen Roland Amschlinger sowie dem „Kameramann – Name leider nicht bekannt).

 

Die 4.Etappe dieser Rennserie findet am 15.Juli statt. Infos hierzu folgen zeitnah.

 

          

zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken

 

Landshuter Straßencup 2009    
         
3.Etappe       
Mittwoch, 17.Juni 2009      
Strecke: Günzkofen-Oberpettenbach-Lochham-Günzkofen - 10 Runden = 65 Km
Zieleinlauf - alle Klassen      
         
Platz Name, Vorname Verein Klasse Zeit
1 Huber Christian Team Baier Sen 2 1.40,39 std.
2 Spechter Achim RSV Passau Sen. 2 gl. Zeit.
3 Meyer Christian Veloteam Landshut Elite gl. Zeit.
4 Franke Mario Team Baier Elite gl. Zeit.
5 Lachenschmidt Markus RSV  Soli Dingolfing Elite gl. Zeit.
6 Brucks Christian RC Landshut Sen. 2 gl. Zeit.
7 Zankl Armin Veloteam Landshut Elite gl. Zeit.
8 Fuchs Jürgen RSV  Soli Dingolfing Sen 2 gl. Zeit.
9 Aichner Karl-Heinz RSV  Soli Dingolfing Elite gl. Zeit.
10 Steinberger Raphael Veloteam Landshut Elite gl. Zeit.
11 Pielmeier Stefan RC Straubing TeamAmikus Online.de Elite gl. Zeit.
12 Huber Matthias Team Baier U 17 gl. Zeit.
13 Zentgraf Armin Team Baier Sen 2 gl. Zeit.
14 Sprogies Christian Veloteam Landshut Elite gl. Zeit.
15 Huber Martin Team Baier Sen. 2 gl. Zeit.
16 Greber Werner Veloteam Landshut Sen 2 gl. Zeit.
17 Marx Ralf Team Baier Sen. 2 gl. Zeit.
18 Kröner Thomas o.V. Elite gl. Zeit.
19 Hanneder Thomas RSV  Soli Dingolfing Elite 1 Rd. zur.
20 Salzberger Jürgen RSV  Soli Dingolfing Elite 1 Rd. zur.
21 Hohlfeld Uwe Veloteam Landshut Sen. 2 1 Rd. zur.
22 Hufnagel Stefan Veloteam Landshut Elite 1 Rd. zur.
23 Beisegel Christoph Biko-Sport Ansbach Elite 1 Rd. zur.
dnf Ottmair Bernhard o.V. Sen. 2  
         
  Senioren 3 - 8 Runden = 52 km    
         
1 Oberhauser Karlheinz  Team Baier Sen 3 1.19,30  std.

_____________________

 13.06.2009

Landshuter Strassencup 2009 – 3.Etappe

 

Fortsetzung des Duells - oder siegt mal ein anderer…

 

Auf einem 6,5 km Rundkurs mit Start und Ziel in Günzkofen findet am Mittwoch, 17.Juni um 18.30 Uhr die 3.Etappe des Landshuter Strassencups statt, welcher dieses Jahr erstmals unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf stattfindet. Die Strecke, ausgehend von Günzkofen (bei Adlkofen) über Bettenbach, Loham zurück zum Ausgangspunkt ist zwar eine „Berg- und Talfahrt“ jedoch ohne kräftezehrende Anstiege. So können auch Fahrer deren Kondition noch nicht optimal ist, im Feld mitrollen und im Finale ihre Chancen suchen und für eine Überraschung sorgen.

 

Die derzeit punktgleich führenden Spitzenreiter, Vorjahressieger Christian Meyer (Veloteam Landshut) und Karl-Heinz Aichner (RV Soli Dingolfing) dürften sich erneut um den Sieg duellieren. Wobei man Vorjahressieger Christian Meyer, frischgebackener Bayerischer MTB Meister die besseren Chancen einräumen muss. Allerdings werden beide diesmal wohl ein Auge auf die „Blauen Musketiere“ vom Team Baier werfen müssen, die bisher beiden Spitzenreitern nicht Paroli bieten konnten, das Restfeld jedoch durch den Sprintstarken Christian Huber beherrschten. Sollte es zu einem Sprintfinale einer Gruppe kommen hat Christian Huber wohl die Besten Chancen diese Etappe zu gewinnen. Gespannt ist man, ob Akteure des traditionsreichen Radsportclubs Landshut, welcher sich derzeit in einer Krise befindet, mit am Start stehen werden.

 

Auf dem 6,5 km Rundkurs müssen von den Elitefahrern 10 Runden absolviert werden (65 km) Für die Fahrer der Seniorenklasse 3 und 4 (sofern gewünscht), sowie Damen und Jugendlichen wird eine verkürzte Distanz angeboten.

 

Einschreibung in die Startliste (soweit nicht bereits per E-Mail angemeldet) erfolgt am Start und Ziel in Günzkofen ab 18 Uhr.  (gp)

 

 

 

 

 Landshuter Straßencup 2009

3.Etappe am 17.Juni 2009 – 18.30 Uhr

 

Die 3.Etappe um den Landshuter Straßencup 2009 welcher dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf stattfindet, wird am Mittwoch 17.Juni auf dem 6,5 km welligem Rundkurs Günzkofen-Bettenbach ausgetragen.

 

Im Gegensatz zum Vorjahr entfällt jedoch die Anfahrtstrecke vom Schlosshotel Schönbrunn. Stattdessen findet der Start direkt in Günzkofen statt und es werden dort zusätzlich 2 Runden zu fahren sein, so dass es eine Gesamtdistanz von 65 km zu absolvieren gibt.

 

Eine Vorschau zum Rennen wird in der Landshuter Zeitung zu sehen sein.

 

Voranmeldungen zur Teilnahme werden bis 14.Juni erbeten unter: paulusgottfried@aol.com 

 

 

 

 

 

______________________

 

14.05.2009

 

 

Landshuter Straßencup 2009 – 2.Etappe

 

Christian Meyers Revanche

 

Eine erfolgreiche Revanche gelang Christian Meyer (Veloteam Landshut) bei der 2.Etappe um den Landshuter Straßencup. Nach einer bravourösen 35 km Alleinfahrt gewann der Vorjahres Gesamtsieger souverän diesen Wettbewerb und revanchierte sich für die Spurtniederlage im Auftaktwettbewerb.

 

20 Teilnehmer aus der Landshuter Region nahmen den Start in Adlkofen auf einem 7 mal zu fahrendem Rundkurs in Angriff. Der anspruchsvolle 8,7 km Rundkurs mit den harten Anstiegen in Zaitzkofen und der Zielauffahrt in Adlkofen, welcher sieben Mal bewältigt werden musste, erforderte von den Teilnehmern erheblichen Einsatz.  Erstaunlich, dass der Großteil der Teilnehmer mit einer guten Form  am Start war und dies im Verlauf des Wettbewerbes zeigen konnte. Erst im ansteigenden Schlussanstieg zeigte sich dann, wer noch Reserven hatte.

 

Unter den kritischen Augen des Bezirksvorsitzenden Josef Stöckl

wurden die Teilnehmer von Rennleiter Gottfried Paulus (Radsportclub Landshut) auf die 7 Runden-Hatz geschickt. Zu Beginn der 3.Runde auf der Zielauffahrt nach Adlkofen attacktierte Christian Meyer (Veloteam) und konnte bis zum Kulminationspunkt einen knappen Vorsprung herausfahren. Auftaktsieger Karl-Heinz Aichner (Team Zweiradcenter Dingolfing) schien von der Attacke etwas überrascht, reagierte zwar umgehend und kam ebenfalls von der Hauptgruppe weg. Das kurze Loch zum Ausreißer konnte er jedoch auf den folgenden Kilometern nicht schliessen. Während die Hauptgruppe, wo die Teamkameraden der beiden Führenden das Tempo kontrollierten zusehends an Boden verloren, lieferten sich Christian Meyer und Karl Heinz Aichner ein hartes Gefecht. Mit 55 Sekunden Vorsprung ging Vorjahres Gesamtsieger Christian Meyer in die Schlussrunde, wo er es am Ende ruhig ausrollen und sich nach 1.42,18 Std. als Etappensieger feiern lassen konnte. Knapp 30 Sekunden später überquerte Auftaktsieger Karl Heinz Aichner die Ziellinie.

Im Spurt um Platz 3 der kompakten 10 köpfigen Hauptgruppe hatte einmal mehr Christian Huber (Team Baier) die meisten Reserven. Der viertplatzierte der diesjährigen bayerischen Straßenmeisterschaft der Senioren II verwies Armin Zankl (Veloteam) und Markus Lachenschmid (Team Zweiradcenter Dingolfing) mit knapp 1.30 Minuten Verspätung auf die Plätze.

 

Ein besonderes Dankeschön der Teilnehmer gebührt den Sportkameraden, welche sich für die Streckensicherung zur Verfügung stellten, da die Rennstrecke im Linksverkehr lief. Ein Dankeschön auch an den „Sportfotografen“ Roland Amschlinger, sowie an Uwe Hohlfeld für die Zielerfassung. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an den Bezirksvorsitzenden Josef Stöckl für seine Anwesenheit und Hilfe.

Schade nur, dass es mit einem Erscheinen des Bürgermeisters der Gemeinde Adlkofen nicht klappte, welchen ich auf die Veranstaltung hingewiesen habe. (Gottfried Paulus)

         

 

zum Vergrößern bitte auf Bilder klicken! -Fotos: Roland Amschlinger

Landshuter Straßencup 2009    
         
2.Etappe       
Mittwoch, 13.Mai 2009      
Strecke: Adlkofen-Deutenkofen-Zaitzkofen-Frauenberg-Adlkofen  - 7 Runden = 61 Km  
Zieleinlauf - alle Klassen      
         
Platz Name, Vorname Verein Klasse Zeit
1 Meyer Christian Veloteam Landshut Elite 1.42,18
2 Aichner Karl-Heinz RSV  Soli Dingolfing Elite 1.42,47
3 Huber Christian Team Baier Sen 2 1.43,45
4 Zankl Armin Veloteam Landshut Elite gl. Zeit
5 Lachenschmidt Markus RSV  Soli Dingolfing Elite gl. Zeit
6 Steinberger Raphael Veloteam Landshut Elite 1.43,55
7 Huber Martin Team Baier Sen 2 gl.Zeit
8 Bubori Simon SC 53 Triathlon Elite gl.Zeit
9 Wissler Klaus SC 53 Triathlon Elite gl.Zeit
10 Fuchs Jürgen RSV  Soli Dingolfing Sen 2 1.44,16
11 Greber Werner Veloteam Landshut Sen 2 1.44,57
12 Schiller Hans RSV  Soli Dingolfing U19  
13 Konopka Jan Veloteam Landshut Elite  
14 Zentgraf Armin Team Baier Sen 2  
15 Winkler Erich RC Vilsbiburg Sen 2  
dnf Sprogies Christian Veloteam Landshut Elite  
dnf Beisegl Christian Bike Sport Ansbach Elite  
dnf Hohlfeld Uwe Veloteam Landshut Sen 2  
dnf Ottmair Bernhard ohne verein    
dnf Priller Christopher Team Baier    

 

16.04.2009

 

Landshuter Straßencup 2009

 

Karl-Heinz Aichner siegt beim Straßencup-Auftakt

 

Mit einer Alleinfahrt auf dem letzten Kilometer sicherte sich Karl-Heinz Aichner vom RSV Solidarität Dingolfing am Mittwoch (15.4.) den Sieg im Auftaktrennen um den Landshuter Straßencup 2009 -einer vereinsübergreifende Trainings-Rennserie der Radsportler der Region Landshut. Er gewann mit 20 Sekunden Vorsprung vor Christian Meyer (Veloteam Landshut), dem Gesamtsieger der Vorjahresserie.

 

Knapp 30 Radsportler fanden sich am Start in Grafenhaun ein um sich auf einem 6 km Rundkurs vor der Kulisse einer kahlen Hopfenstangenlandschaft ein erstes Kräfte-messen zu liefern. Acht Runden auf einem welligen Rundkurs mussten bewältigt werden. In der dritten Runde griffen Vorjahressieger Christian Meyer und Karl-Heinz Aichner an und setzten sich aus dem Hauptfeld ab, bauten ihren Vorsprung auf über eine Minute aus und machten den Sieg unter sich aus. In der letzten Runde schüttelte der Dingolfinger kurz vor dem Ziel auch seinen Begleiter Christian Meyer ab und siegte nach 48 km in 1.19,45 Stunden. Beide profitierten hierbei von einer guten Teamarbeit im 16-köpfigen Hauptfeld, wo die Fahrer des Team Baier vergeblich versuchten die Flüchter wieder einzufangen. Deren Käpitän Christian Huber (Team Baier Landshut) gewann 1.30 Minuten später den Spurt um Platz 3 vor Simon Bubori (SC 53 Triathlon) und Hans Schiller (RSV Solidarität Dingolfing).

 

Die überaus große Beteiligung überraschte selbst den Organisator dieser Rennserie, zumal nur wenige Voranmeldungen eingingen und mit dem Start vor dem Rathaus in Landshut zudem eine gewisse Herausforderung in organisatorischer Hinsicht bestand. Im Dominoeffekt zum Start vor dem Rathaus musste der Organisator auch einige unangenehme Auflagen bereinigen, was glücklicherweise gelang. Dank also an alle Teilnehmer wegen der disziplinierten Fahrweise auf dem Weg zum Rennkurs und auch während des Rennens. Dass es kurz vor dem Ziel einen Sturz gab sei nicht verschwiegen. Dem Betroffenen Fahrer wünschen wir schnelle Genesung.

 

Erfreulich auch die Teilnahme des mehrmaligen Paralympics Teilnehmers und Medaillengewinners Erich Winkler (RC Vilsbiburg), welcher die Rennserie als Vorbereitung für künftige internationale Einsätze bestreiten möchte. Bedauerlich war, dass vom traditionsreichen Radsportclub Landshut nur ein Top-Fahrer beteiligt war und ein weiterer Top-Fahrer nur als „Zaungast“ vorbei schaute.

 

Erfreut waren die Organiosatoren auch, dass es sich der Bezirksvorsitzende Josef Stöckl nicht nehmen lies zu erscheinen und das Rennen zu beobachten. Ein Dankeschön geht besonders an Sportkamerad Uwe Hohlfeld für die Zielerfassung des Rennens.

 

Die Rennserie, welche dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Hans Rampf läuft wurde erstmals vor dem Rathaus in der Altstadt gestartet. Hier wurden für altgediente Landshuter Radsportrecken, welche vorbei schauten  Erinnerungen an die Nachkriegszeit wach, wo in den Gründerjahren des Radsportclubs Landshut mehrfach das Rathaus Start und Zielort war. Stadtrat Dr. Rudolf Schnur gab in Vertretung des Oberbürgermeisters Hans Rampf, für die 15 anwesenden Teilnehmer um 17.45 Uhr den symbolischen Startschuss zur neutralisierten Fahrt zum Rennkurs in Grafenhaun, wo sich weitere 15 Teilnehmer anschlossen. GP.

 

Landshuter Straßencup 2009    
         
1.Etappe       
Mittwoch, 15.April 2009      
Strecke: Grafenhaun-Hummelsberg-Biburg-Mainzendorf-Grafenhaun  - 8 Runden = 48 Km
Neutralisierte Anfahrt Rathaus Landshut bis Rundkurs = 18 km    
Zieleinlauf - alle Klassen      
         
Platz Name, Vorname Verein Klasse Zeit
1 Aichner Karl-Heinz RSV  Soli Dingolfing Elite 1.19,45 std.
2 Meyer Christian Veloteam Landshut Elite 1.20,05
3 Huber Christian Team Baier Sen 2 1.21,00
4 Bubori Simon SC 53 Triathlon Elite  
5 Schiller Hans RSV  Soli Dingolfing U19  
6 Lachenschmidt Markus RSV  Soli Dingolfing Elite  
7 Greber Werner Veloteam Landshut Sen 2  
8 Fuchs Jürgen RSV  Soli Dingolfing Sen 2  
9 Sprogies Christian Veloteam Landshut Elite  
10 Huber Martin Team Baier Sen 2  
11 Beisegl Christian Bike Sport Ansbach Elite  
12 Zankl Armin Veloteam Landshut Elite  
13 Kröner Thomas ohne Verein Elite  
14 Hanneder Thomas RSV  Soli Dingolfing Elite  
15 Gamböck Ralf Team Baier Elite  
16 Salzberger Jürgen RSV  Soli Dingolfing Elite  
17 Magerl Peter Team Baier Elite  
18 Schmid Martin RSV  Soli Dingolfing Elite  
19 Winkler Erich RC Vilsbiburg Sen 2  
20 Greimel Sepp RC Vilsbiburg Sen 2  
21 Eibel Uwe Veloteam Landshut Sen 2  
22 Baczik Waldemar Gangkofen Sen 4  
dnf Brucks Christian RC Landshut Sen 2  
dnf Klein Hugo Team Baier Elite  
dnf Kaczmarek Thomasz Veloteam Landshut Elite  
dnf Zentgraf Armin Team Baier Sen 2  
dnf Kasper Rolf Team Baier Sen 2  
dnf Oberhauser Karl-Heinz Team Baier Sen 3  
dnf Hohlfeld Uwe Veloteam Landshut Sen 2  

 

08.04.2009 – Pressebericht

 

Landshuter Straßencup 2009 der Radsportler

 

2.Auflage des Straßencups startet vor Landshuter Rathaus

 

Am Mittwoch 15,April 2009 startet die 2.Auflage der vereinsübergreifenden Rennserie der Radsportler um den Landshuter Straßencup. Der Organisator dieser Rennserie, Gottfried Paulus vom Radsportclub Landshut, konnte hierzu Herrn Oberbürgermeister Hans Rampf als Schirmherrn gewinnen, welcher für den Gesamtsieger dieser Rennserie einen Ehrenpreis zur Verfügung stellt. Nachdem die Radsportler in Landshut, trotzt der beiden Deutschland-Tour-Etappen wo Landshut Etappenziel und Durchfahrtsort war keinerlei nennenswerten Aufschwung hinsichtlich Rennsportveranstaltungen zu verzeichnen hatten, engagierte sich im letzten Jahr der gehörlose Gottfried Paulus zusammen mit Christian Meyer vom Veloteam Landshut um dem Landshuter Radsport neue Impulse zu geben. Mit einer Rennserie über 5 Etappen sowie einem zusätzlich prestigeträchtigem Paarzeitfahren konnten beide  ein mehr als positives Ergebnis verzeichnen, wo an den einzelnen Etappen durchwegs um die 17 Radsportler der Landshuter Radsportvereine (Radsportclub, Veloteam Landshut und Team Baier) teilnahmen. 

 

Durch den erfolgreichen Verlauf  der vorjährigen Rennserie fühlen sich die Organisatoren  ermutigt die Rennserie weiter zu verbessern und ihr weiteres sportliches Ansehen im Sportgeschehen der Stadt und der Region Landshut zu verleihen.

 

So werden einige Etappen neu konzipiert und andere verändert um dem zunehmendem Verkehr auszuweichen, damit die Teilnehmer weniger gefährdet sind. Auch wird von den Organisatoren angestrebt, die Ergebniserfassung zu professionalisieren und hier Zielerfassung mittels Transponder einzusetzen, was allerdings noch wegen der Kosten in der Schwebe ist.

 

Dank der Unterstützung durch das Straßenverkehrsamt und das Sportamt der Stadt Landshut findet der Startschuss der Rennserie 2009 nun am 15.April vor dem Rathaus der Stadt Landshut in der Altstadt statt. Oberbürgermeister Hans Rampf oder dessen Vertreter werden die Radsportler um 17.45 Uhr auf die 1 Etappe verabschieden.

 

Die Teilnehmer fahren neutralisiert zur Rennstrecke nach Grafenhaun, wo für die Elitefahrer auf einem 6 km Rundkurs 8 Runden (48 km) gefahren werden müssen. Vorjahres-Gesamtsieger Christian Meyer (Veloteam) wird bestrebt sein hier den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung zu legen.

 

Einschreibung in die Startliste ist am Starttag ab 17.15 Uhr vor dem Rathaus in Landshut möglich.

 

Voranmeldungen werden per e-mail an paulusgottfried@aol.com erbeten. Ohne Voranmeldung müssen 2,00 € Startgebühr entrichtet werden.

 

 

P.S sollte am 15.4. schlechtes Wetter sein, verschiebt sich die Veranstaltung auf 22.4.