Bayerische Bahnmeisterschaft Niederpöring 2010



 

Pressebericht der Plattlinger Zeitung ...Bericht Plattlinger Zeitung vom 12.08.2010 

 

Von den Bayerischen Bahnmeisterschaften 2010, welche auf der Radrennbahn in Niederpöring am 6.8. und 8.8. durchgeführt wurden

sind die Ergebnisse als pdf-Dateien nachstehend verfügbar.

Die restlichen Wettbewerbe der Jugend U17 und Junioren U19 werden am Freitag, 13.8. um 15 Uhr ausgetragen.

 

Wettergott hatte kein Einsehen mit den Elitefahrern in Niederpöring

Geplante Rennen mussten auf Sonntag verschoben werden

 

Niederpöring, 09.08.2010

Die für Samstag angesetzten Rennen der Elite und Juniorenfahrer U19 mussten wegen anhaltenden Regenschauern verlegt werden. Acht Rennen wurden auf Sonntag verlegt, doch auch dort mussten immer wieder Pausen wegen kurzen Regenschauern eingelegt werden. Erst am Nachmittag ging es dann wieder heiß her auf der Betonsteilbahn in Isarradstadion in Niederpöring. 22 Fahrer der Elite Männer gingen schließlich in den verschiedenen Disziplinen an den Start.

 

Beim ersten Rennen am Sonntag gegen 09:30 Uhr stand die Qualifikation im Sprint über 200m auf dem Programm, elf Fahrer hatten sich dazu angemeldet. Für die 3 Finalläufe hatten sich dabei Jan Herrmann, Christopher Schunk, Maximilian Hornung und Patrick Jordan qualifiziert.

 

Endergebnis Bayerischer Meister im Sprint über 200m der Elite Männer:

1. Platz            Jan Herrmann                Rottaler RSV                            6 Punkte

2. Platz             Christopher Schunk       VFR Herpersdorf                       5 Punkte

3. Platz            Maximilian Hornung       Rottaler RSV                            4 Punkte

4. Platz             Patrick Jordan               RV Union 1886 Nürnberg           3 Punkte

 

Beim zweiten Rennen des Tages ging es für zwölf Fahrer um den Titel des Bayerischen Meisters in der 4000m 1er-Verfolgung, wobei immer zwei Fahrer gegeneinander, aber eben um eine halbe Runde versetzt zeitgleich starteten. Manchmal war es knapp, manchmal konnte man es mit dem Auge schon nach einer Runde erkennen, welcher Fahrer in Front lag.

 

Endergebnis Bayerischer Meister in der 4000m 1er-Verfolgung der Elite Männer:

1. Platz             Florian Fromm               RSV 1895 Passau                    04:53,50

2. Platz             Friedrich Meingast         VFR Herpersdorf                       05:01,68

3. Platz            Karl-Heinz Aichner        RSV Soili. Dingolfing                 05:06,08

 

Weiter im Programm ging es mit dem Teamsprint, bei dem nur Vereins- oder Bezirksmannschaften an den Start gehen durften. Vier Mannschaften stellten sich der Herausforderung.

 

Endergebnis Bayerischer Meister im Teamsprint der Elite Männer:

1. Platz             Peter Renner                 VFR Herpersdorf                                                          Mittelfranken                 01:10,19

                        Patrick Jordan               RV Union 1886 Nürnberg

                        Christopher Schunk       VFR Herpersdorf

2. Platz             Cornelius Rettner          Rottaler RSV                                                               Niederbayern                 01:11,98

                        Jan Herrmann               Rottaler RSV

                        Maximilian Hornung       Rottaler RSV

3. Platz             Robert Bickel                RSV Irschenberg                                                          Oberbayern                   01:12,71

                        Tobias Diepold             RSC Ingolstadt

                        Thomas Sobek             RSV Irschenberg

 

Als vorletztes Rennen, bei mittlerweile strahlendem Sonnenschein stand dann die 4000m Mannschaftsverfolgung der Elite Männer an, bei der sich drei Mannschaften um den Titel bemühten.

 

Endergebnis Bayerischer Meister in der 4000m Mannschaftsverfolgung der Elite Männer:

1. Platz             Florian Fromm   RSV 1895 Passau                                                                   Niederbayern                 04:47,51

                        Achim Spechter            RSV 1895 Passau

                        Karl-Heinz Aichner        RSV Soili. Dingolfing

                        Gerhard Freundorfer       RSC Kelheim e.V

2. Platz             Friedrich Meingast         VFR Herpersdorf                                                          Mittelfranken                 04:49,92

                        Peter Renner                VFR Herpersdorf

                        Patrick Jordan               RV Union 1886 Nürnberg

                        Christopher Schunk       VFR Herpersdorf

3. Platz             Wolfgang Weidlich        Rottaler RSV                                                               Niederbayern                 05:08,03

                        Jan Herrmann               Rottaler RSV

                        Maximilian Hornung       Rottaler RSV

                        Cornelius Rettner          Rottaler RSV

 

Zum Abschluss des Renntages stand als letztes Rennen das 100 Runden Punktefahren an, was einer Länge von 33 km entspricht. Jede 10. Runde wurde für die Punktewertung gewertet. Den Titel des Bayerischen Meisters sicherte sich Maximilian Hornung vom Rottaler RSV in einer Zeit von 45:35 min und insgesamt 38 Punkten. Hier waren vierzehn Fahrer am Start.

 

Endergebnis Bayerischer Meister im 100 Runden Punktefahren der Elite Männer:

1. Platz             Maximilian Hornung                   Rottaler RSV                38 Punkte

2. Platz             Friedrich Meingast                    VFR Herpersdorf           35 Punkte

3. Platz            Peter Renner                            VFR Herpersdorf           32 Punkte

4. Platz             Achim Spechter                        RSV 1895 Passau         27 Punkte

5. Platz             Robert Bickel                            RSV Irschenberg           16 Punkte

 

Erfolgreichster Fahrer der Eliteklasse war Florian Fromm vom RSV 1895 Passau, der zwei Bayerischer Meistertitel gewinnen konnte. Der beste Bezirk war Niederbayern, was auf der Heimbahn im Niederbayerischen Niederpöring aber zu erwarten war. (Jürgen Tauer)

 

Bayerische Bahnmeisterschaft 2010 in Niederpöring

 

Am Freitag über 60 Nachwuchsfahrer in den einzelnen Disziplinen am Start

 

Niederpöring – 9.8.2010,

Am vergangenen Wochenende fanden in Niederpöring die Bayerischen Bahnmeisterschaften aller Radsportklassen statt. Während die Rennen der Nachwuchsfahrer am Freitag wie geplant von statten gingen, mussten die Rennen vom Samstag, wegen anhaltenden Regen auf Sonntag verschoben werden.

 

Sieben Fahrer in der Schüler U13, zwölf Fahrer und drei Fahrerinnen in der Schüler U15, 22 Fahrer und sechs Fahrerinnen in der Jugend U17 und zwölf Fahrer bei den Junioren U19 gingen am Freitag, an dem ausschließlich Bayerische Meister im Jugendbereich ermittelt wurden, an den Start.

 

Bezirksvorsitzender Josef Stöckl, der zugleich als Stadionsprecher fungierte, konnte am Freitagnachmittag zahlreiche Prominente Gäste im Niederpöringer Oval begrüßen. Gekommen war neben dem Landesverbandstrainer des Bayerischen Radsportverbands Peter Ganzenberg, die Betreuer der Schüler, Hans Schleicher, der Jugend männlich, Uwe Messerschmidt und der Jugend weiblich, Claudia Meier. Toni Hornung, Jugendleiter des Landesverbands und auch Werner Harfold-Lufcy der Fachwart Bahn des Bayerischen Radsportverbands, der zudem auch die Oberaufsicht über diese Großveranstaltung hatte waren ebenso nach Niederpöring gekommen. Kein Wunder, dass unter so vielen Traineraugen die Nachwuchsfahrer kräftig in die Pedale traten und tolle Leistungen erzielt wurden.

 

Alle Hände voll zu tun gab es da natürlich auch für das Kampfrichterteam um Oberkampfrichterin Anita Leipold, die zusammen mit den beiden Bezirksvor-sitzenden Josef Stöckl und Max Meidinger, Wolfgang Witteck und Albert Pfeil, der an diesem Wochenende für seine über 40 Jahre lange Mithilfe zum Oberkommisar ernannt wurde, alles bestens im Griff hatten. Unterstützt wurden sie dabei weiter von zahlreichen Helfern im Start und Zielbereich, sowie an der Rundenanzeige mit Hans und Stefan Würf. Auch Radsportabteilungsleiter Sepp Stöger, der Mann für alle Bereiche, war zufrieden mit dem Verlauf am Freitag, alles war Bestens durchorganisiert und auch das Wetter hielt am Freitag bis zum letzten Rennen her, auch wenn es lange nicht danach aussah.

 

Top Leistungen wurden jedenfalls auf der 333,3 m Betonbahn des SV Niederpöring/Tabertshausen mit einer Bahnbreite von 6,5 m und einem Bahnüberhang von 27° in den dreizehn Rennen am Freitag erreicht. Leider musste auch das BRK-Plattling im achten Rennen ins Geschehen eingreifen. Beim 2. Lauf der Jugend U17 in der 3000m Mannschaftsverfolgung kamen zwei Fahrer kurz vor der Ziellinie mit ihren Rennrädern zusammen, stürzten und schlitterten mehrere Meter über die Betonbahn. Maximilian Friesinger vom WSV Zellerreit zog sich dabei zahlreiche Schürfwunden am rechten Bein, der Hüfte, dem rechten Arm und im Gesicht zu, während sein Teamkollege fast unversehrt weiterfahren konnte. Doch nach einer gründlichen Untersuchung im Sanitätsfahrzeug, kam auch für Friesinger die Entwarnung, es blieb „nur“ bei den Schürfwunden. Erfolgreichste Fahrerin war Anna Knauer vom RC Germania Weißenburg in der Jugend U17, die sich vier Bayerische Meistertitel sicherte. (Verfasser: Jürgen Tauer)

 

Alle Ergebnisse siehe in den pdf-Ergebnis-Dateien!

 

Bericht SZ Bayer Bahn 9.8.2010 (Quelle Süddeutsche Zeitung)


 

500 m Zeitfahren U11-U13

500 m Zeitfahren U17 weiblich

1000 m Zeitfahren U15

2000 m Einer-Verfolgung U17

2000 m Einer Verfolgung U17 weiblich

3000 m Einer Verfolgung U19

3000 m Mannschafts-Verfolgung U 17

3000 m Mannschafts-Verfolgung U19

4000 m Einer Verfolgung Männer

4000 m Mannschafts-Verfolgung Männer

Omnium U11-U13

Omnium U15

Punktefahren Männer

Punktefahren U11-U13

Punktefahren U15

Punktefahren U17 männlich

Punktefahren U17 weiblich

Sprint Finale Männer

Sprint U17 weiblich

Team-Sprint Männer