Sommerbahn 2010 - 1.Lauf 23.04.



 

Sommerbahnmeisterschaft startete mit erstem Abendrennen

Jan Herrmann wieder einmal der Mann des Abends bei den Elitefahrern

 

Niederpöring, (tau)

Am Freitagabend begann im Niederpöringer Isarradstadion die Sommerbahn-meisterschaft 2010. Vier Rennen, zwei Ausscheidungsfahren und zwei Runden-punktefahren in der Klasse Elite/Männer und Nachwuchsfahrer Schüler U13, U15 und U17 standen auf dem Programm.

Bezirksvorsitzender Josef Stöckl konnte dazu neun Fahrer der Elite Männerklasse und sechs Nachwuchsfahrer um 18:30 Uhr recht herzlich begrüßen. Ein Teil der weiteren Fahrer konnte aus Termingründen nicht nach Niederpöring kommen, da sie an der Polenrundfahrt teilnahmen. Stöckl stellte vorab die neuen Teams mit ihren Fahrern vor und gab wenig später das Startkommando für das erste Aus-scheidungsfahren der Schülerklasse U13,U15 und U17, die gemeinsam an den Start gingen.

Dabei siegte Christian Hickisch Team Kronawitter/Passau vor Thomas Kaiser Team Mangertseder RRSV / Eggenfelden und Norbert Pap vom SV Niederpöring /Tabertshausen (alle drei U17 Fahrer) auf Rang vier folgte die U15 Fahrerin Sophia Mangertseder vom Team Mangertseder RRSV / Eggenfelden vor den beiden U13 Fahrern Dominik Uhlig vom VFR Herpersdorf und Adrian Rau vom Team Mangert-seder RRSV / Eggenfelden.

Beim Ausscheidungsfahren der Elite/Männer Klasse siegte Jan Herrmann vom Team Mangertseder RRSV / Eggenfelden vor seinem Teamkollegen Ivo Lux und dem Australier Ryan Buchanan der für das Team Kronawitter Radsportverein Passau startete.

Auf den weiteren Plätzen folgten Stefan Storck / VC Mindelheim, Achim Spechter Team Kronawitter / Passau, Tomasz Kaezmarek / Velo Team Landshut, Wolfgang Weidlich / Mangertseder RRSV / Eggenfelden, Christian Meyer Velo Team Landshut und Josef Nicklbauer vom Team Mangertseder RRSV / Eggenfelden.

Als drittes Rennen stand das 25 Runden Punktefahren, was einer Renndistanz von 6,6 km entspricht, der Nachwuchsfahrer auf dem Programm. Hier siegte wiederum Christian Hickisch mit 62 Punkten vor Thomas Käser 34 Punkte und Sophie Mangersteder mit 8 Punkten. Dominik Uhlig kam durch einen Rundenverlust auf -16 Punkte und Adrian Rau auf  -19 Punkte.

Alle Hände voll zu tun hatte dann wieder das Kampfrichterteam mit Sepp Stöckl, Anita Leipold,  Albert Pfeil und Wolfgang Wittek, sowie dem Glöckner und Mann an der Rundenanzeige Hans Würf beim 70 Runden Punktefahren (23,3 km) der Elite Männer.

Mit einem Doppelsieg des Teams Mangertseder RRSV / Eggenfelden bei gleicher Punktzahl von je 38 Zählern siegte Ivo Lux vor Jan Hermann und Christian Meyer vom Velo Team Landshut mit 18 Punkten.

Auf den Plätzen folgten mit 12 Punkten Ryan Buchanan, Achim Spechter (7 P.), Wolfgang Weidlich (7 P.) Josef Nicklbauer (-15 P.) und Stefan Storck (-35 P.). Mit einem technischen Defekt ausgeschieden war Tomasz Kazmarek.

 

Das nächste Freitagabendrennen findet am 7. Mai 2010 ab 18:30 Uhr statt. Bereits ab 17:00 Uhr finden die sogenannten „Fette – Reifenrennen“ für alle von 8 bis 13 Jahren statt. (Verfasser: Jürgen Tauer)

    

Bilder von links nach rechts:

Bild      Start_Nachwuchs.jpg                

Start der Nachwuchsfahrer zum Ausscheidungsfahren

v.l. Domink Uhlig, Norbert Pap, Adrian Rau, Thomas Kaiser, Christian Hikisch und Sophie Mangertseder

 

Bild      Bahn_01.jpg                

spannende Rennen gab es bei ersten Rennen zur Niederpöringer

Sommerbahnmeisterschaft am Freitagabend im Niederpöringer

Isarradstadion zu sehen

Bild      Elite.jpg

neun Elitefahrer nahmen am Start zur Sommerbahnmeisterschaft

2010 im Niederpöringer Isarradstadion teil

 

Bild      Sieger.jpg                    

die beiden erstplatzierten, sowohl beim Ausscheidungsfahren als

auch beim 70 Runden Punktefahren waren sie Spitze. Sieger Jan

Herrmann (rechts) und Zweiter Ivo Lux beide vom Team

Mangertseder RRSV / Eggenfelden

 

Bild      Kampfrichter.jpg           

zeigt das Kampfrichterteam mit Bezirksvorsitzendem und

Stadionsprecher Sepp Stöckl, dahinter Sepp Stöger,

Kampfrichterobfrau Anita Leipold und die Kampfrichter Albert

Pfeil und Wolfgang Wittek (von links)

 

 


   

 

zum vergrößern bitte auf Bilder klickem

 

 

19.04.2010

 

Radsportsaison in Niederpöring wird eingeläutet

Dieses Jahr Jubiläum „60 Jahre Bahnrennen in Niederpöring“

 

Niederpöring,

Am Freitag, den 23.04.10 ab 18:00 Uhr wird auf der Radrennbahn im Niederpöringer Isarradstadion wieder um Punkte gekämpft bzw. geradelt. Es geht auch dieses Jahr wieder um die „Sommerbahnmeisterschaft 2010“, zu der die weiteren Rennen jeweils freitags am 07. Mai, 11 Juni, 25. Juni, 16. Juli und 17. September gewertet werden. Die Wettbewerbe sind für alle Klassen ausgeschrieben, neu ist aber auch, dass Jugendliche von 10 bis 15 Jahren mit Straßenrennrädern jedes Mal ein Rennen fahren können, aber nur mit Sturzhelm (sogenannte Anfänger-Rennen).

 

Zeitgleich zu den Abendrennen werden am 07. Mai, 11. Juni und 17. September jeweils ab 17:00 Uhr „Fette Reifen Rennen“ für Kinder acht, neun und zehn Jahre sowie elf, zwölf und dreizehn Jahre veranstaltet. Startberechtigt sind Kinder mit Mountainbikes oder Tourenrädern deren Reifenbreite mindestens 30 mm beträgt. Auch hier besteht für alle Rennen Helmpflicht!

 

Weitere Termin für die Radsportler in Niederpöring:

Am Sonntag, den 16. Mai findet das Volksradfahren plus Wandertag ab 07:00 Uhr im Rahmen des Radlerfestes statt. Am Pfingstsonntag, den 23. Mai 2010, zum Jubiläum „60 Jahre Bahnrennen in Niederpöring“, hatten es die neuen Sponsorenermöglicht, das Bahnradrennen, was eine Traditionsveranstaltung ist, nicht aufgegeben wird. Die Preisgelder kommen vom Zweiradcenter Max Würdinger Vilshofen und der FA. Focus Bikes. Das genaue Rennprogramm folgt später. Vom Bayerischen Radsportverband sind wieder drei Wochenendlehrgänge für den Nachwuchs geplant. Am 06. / 07 August werden die Bayerischen Bahnrad Meisterschaften 2010 in Niederpöring für alle Klassen ausgerichtet. Zudem wird es noch viele Treffen mit dem Partner Dynamo Pilzen im „Radlerdorf Niederpöring“ geben.

 

 

 

 

 

 

Bilder von links: 1 u. 2 

packende Rennen wird es wieder bei den Freitagabendrennen im Niederpöringer Oval geben

Bilder 3 u. 4

dieses Jahr kann Niederpöring auf 60 Jahre Bahnrennen zurück blicken