Berichte 2010



 

03.06.2010

Rundstreckenrennen Oberdietfurt - Bericht Passauer Neue Presse

Von Manfred Weindl



Roman Stoffel (RC Die Schwalben München) hat das 4. Rundstreckenrennen des SV Eintracht Oberdietfurt bei widrigen Witterungsbedingungen für sich entschieden. Markus Swassek (RSV Traunstein) setzte sich bei den Senioren durch, während Anna Knauer (RC Germania Weißenburg) und Marcel Schmitt (RC Concordia Altenkunstadt) in der Jugend-Klasse erfolgreich waren.
Höhepunkt der Veranstaltung war das Rennen der Amateure A/B/C über 25 Runden (= 75 Kilometer). Wie an einer Perlenkette aufgezogen, absolvierte das lang gezogene Fahrerfeld mit hohem Tempo die ersten Runden. Etwa bei „Halbzeit“ bildete sich eine zwölfköpfige Spitzengruppe. Die Gruppe harmonierte sehr gut, während im Hauptfeld niemand die Nachführarbeit übernahm. So vergrößerte sich der Vorsprung.
Eingangs der Schlussrunde war klar, dass der Sieger aus dieser Gruppe kommen würde. Bernd Brennauer, Willi Herbst und Roman Stoffel - das waren die Namen, die Streckensprecher Siegfried Schmelz auf seiner Liste als die schnellsten Sprinter ausgemacht hatte. Und er lag mit seiner Vorhersage richtig. Es war schließlich der ehemalige Straßen-Radprofi Roman Stoffel, der die schnellsten Beine hatte. Der 33-jährige vom RC Die Schwalben München attackierte knapp einem Kilometer vor dem Ziel und setzte sich ein paar Meter ab.
„Ich hatte etwas Glück, weil sich die anderen Fahrer in dieser Situation angeschaut haben“, erklärte er später. Mit erhobenen Armen überquerte Roman Stoffel nach 1:41 Stunden die Ziellinie vor Michael Franzl vom RSV Rosenheim und dem Vorjahresgewinner des Massinger Kriteriums - Willi Herbst (Team Herbalife-Focus Traunstein). Der hielt sich dafür bei der in den Zwischensprints ausgetragenen Prämien-Wertung schadlos, die er sich vor Bernd Brennauer sicherte.
Den Anfang hatte der Nachwuchs gemacht. Das „Fette-Reifen-Rennen“ gewann beim Jahrgang 2000 bis 2002 Severin Spechter aus Passau, beim Jahrgang 1997 bis 1999 war der Massinger Michael Römelsberger erfolgreich. Im Anschluss ging es um Punkte für den ostbayerischen Schüler-Nachwuchs-Cup. Nach drei Runden setzte sich Paul Renger (RSC 1988 Regensburg) im Sprint gegen die beiden Landshuter Philipp Gahr und Philipp Enner durch. Beachtlich: Sofie Mangertseder vom Rottaler RSV auf Rang fünf.
Das Rennen der Jugend U17 ging über 14 Runden (= 42 Kilometer). Strömender Regen begleitete die jungen Radsportler während der gesamten Distanz. Das Feld blieb in diesem Sichtungsrennen des bayerischen Radsport-Verbandes bis zur letzten Runde geschlossen. „Etwa 800 Meter vor dem Ziel habe ich den Spurt angezogen“, schilderte später Marcel Schmitt den entscheidenden Moment. Der Altenkunstädter verteidigte seinen knappen Vorsprung souverän vor Stephan Stockinger (Bike Sport Ansbach) und Dominik König. Der Mindelheimer behielt mit dem 3. Platz die Führung in der bayerischen Rangliste und darf weiterhin das Gelbe Trikot tragen.
Bester Fahrer aus den Bezirken Niederbayern und Oberpfalz war Christian Hickisch vom RSV 1895 Passau als Elfter. Er wurde damit ostbayerischer Meister vor Yannik Achterberg (Team Baier Landshut) und dessen Vereinskollegen Adrian Spiegel. Bei der weiblichen Jugend sicherte sich Anna Knauer (RC Germania Weißenburg) den Sieg. Gudrun Stock (RC Die Schwalben München) und Sabina Ossyra vom TSV 1900 Werneck komplettierten das Podium.
Auch in der Senioren-Klasse standen 14 Runden auf dem Programm. Nach 10 Runden gelang es mit Markus Swassek und Achim Spechter (RSV 1895 Passau) zwei Fahrern sich entscheidend vom Feld abzusetzen. Dem Antritt des Traunsteiners hatte Achim Spechter in der Schlussrunde dann nichts mehr entgegen zu setzen. Im Sprint des Hauptfeldes um Platz drei hatte Hubert Mayer vom SC Bergen die Nase vorn. In dieser Gruppe erreichten auch die Lokalmatadoren Walter Staller und Siegfried Grabmaier vom SV Eintracht Oberdietfurt das Ziel. Ihre kämpferische Leistung wurde mit den Rängen elf und zwölf belohnt. - Die Ergebnisse im Überblick:
Amateure A/B/C (Preis der Marktgemeinde Massing - 25 Runden = 75 Kilometer; Zeit: 1:41,00 Stunden): 1. Roman Stoffel (RC Die Schwalben München); 2. Michael Franzl (RSV Rosenheim); 3. Wilhelm Herbst (Team Herbalife - Focus Traunstein); 4. Daniel Bichelmann (RSV Rosenheim); 5. Bernd Brennauer (Team Erdgas Schwaben); 6. Mathias Fiedler (VC Ratisbona Regensburg); 7. Wolfgang Brandl (RSC 1988 Regensburg); 8. Simon Schmidmayr (PCS-Team Irschenberg); 9. Christoph Schwerdt (Team Marinbikes Herpersdorf); 10. Mika Oldrich (Team Mangertseder Rottaler RSV Eggenfelden); 11. Thomas Lechermann (Team Baier Landshut); 12. Helmut Trettwer (Team Baier Landshut); 14. Martin Boubal (VC Ratisbona Regensburg); 15. Christopher Schunk (Team Marinbikes Herpersdorf).
Senioren (14 Runden = 42 Kilometer; Zeit: 1:07,20 Stunden): 1. Markus Swassek (RSV Traunstein); 2. Achim Spechter (RSV 1895 Passau); 3. Hubert Mayer (SC Bergen); 4. Richard Weiß (RSC Mering); 5. Silvano Carocci (AC Weinheim); 6. Manfred Tremmel (Team Baier Landshut); 7. Klaus Wendlinger (Team Baier Landshut); 8. Albert Hocheder (RSV Traunstein); 9. Thomas Jörss (TSV Langquaid); 10. Ernst Knauer (RC Germania Weißenburg); 11. Walter Staller (SV Eintracht Oberdietfurt); 12. Siegfried Grabmaier (SV Eintracht Oberdietfurt).
Jugend U17 männlich (14 Runden = 42 Kilometer; Zeit: 1:06,28 Stunden): 1. Marcel Schmitt (RV Concordia Altenkunstadt); 2. Stephan Stockinger (Bike Sport Ansbach); 3. Dominik König (VC Mindelheim); 4.
Lukas Steger (forice 89 Dachau); 5. Fabian Schormair (RSC Aichach); 6. Florian Nowak (TSV Oberammergau); 7. Julian Franz (RV Concordia Altenkunstadt); 8. Lukas Meiler (TSV Oberammergau); 9. Maximilian Pfefferseder (RV Pfeil Neuötting); 10. Robert Krause (RSC Ingolstadt); 11. Christian Hickisch (RSV 1895 Pasau = ostbayerischer Meister)
Jugend U17 weiblich (14 Runden = 42 Kilometer): 1. Anna Knauer (RC Germania Weißenburg); 2. Gudrun Stock (RC Die Schwalben München); 3. Sabine Ossyra (TSV 1900 Werneck); 4. Lisa Lechner (RSLC Holzkirchen); 5. Ramona Weiss (RSG Augsburg).
Ostbayerischer Schüler-Nachwuchs-Cup (3 Runden = 9 Kilometer): 1. Paul Renger (RSC 1988 Regensburg); 2. Philipp Gahr (Team Baier Landshut); 3. Philipp Enner (Team Baier Landshut); 4. Maxi Schwendner (RSV Hallertau); 5. Sofie Mangertseder (Team Mangertseder Rottaler RSV Eggenfelden)
Erster Schritt „Fette-Reifen-Rennen“, Jahrgang 1997 bis 1999: 1. Michael Römelsberger (Massing); 2. Nico Selmeier (Massing); 3. Christian Breitenberger (Massing) - Jahrgang 2000 bis 2002: 1. Severin Spechter (Passau); 2. Kevin Paßmann (Massing); 3. Michael Peter (Passau).

02.06.2010

 

Weitere erfolgreiche Einsätze der Straßenradsportler

 

Niederbayerns Straßenradsportler konnten sich bei ihren Renneinsätzen in Wartenberg, Fürstenfeldbruck und in Passau-Hacklberg mit hervorragenden Leistungen erneut in Szene setzen und verbuchten in Wartenberg sowie in Passau zwei Totalerfolge.

 

Beim Pfingstradrennen in Wartenberg am 24.Mai, welches zum 14.Mal ausgetragen wurde sicherte sich Erik Hoffmann (Team Baier Landshut) den Sieg im Eliterennen. Er gewann die 60 Rundenhatz (60 km) nach 1.18,52 std. vor Wilhelm Herbst (RSV Traunstein) und Roman Stoffel (RC Die Schwalben München). Mit Thomas Lechermann (ebenfalls Team Baier) auf Platz 4 sowie Timothy Buchanan (RSV Passau auf Platz 10 konnten sich zwei weitere niederbayerische Fahrer unter den Besten platzieren, während es Stefan Fürbaß (Team Baier) mit Platz 19 noch in der Platzierungsliste schaffte.

Im zweiten Wettbewerb dieses Rennens, der Schüler U15, welches Johannes Schinnagel (forice 89 Dachau) gewann, kamen Sofie Mangertseder (Rottaler RSV) und Philipp Ebner (Team Baier) auf die Plätze 8 und 10.

 

Beim Jugendkriterium in Fürstenfeldbruck am 30.Mai, welches im Rahmen der Bayern Rundfahrt durchgeführt wurde, belegte Yannik Achterberg (Team Baier) im Rennen der Jugend U17 über 36 km den 8.Platz, während Christian Hickisch (RSV Passau) das Rennen auf Platz 11 beendete. Es siegte hier Maximilian Friesinger (WSV Zellerreit) nach 52.14 Minuten.

 

Beim Rundstreckenrennen um den Preis der Brauerei Hacklberg am 30.Mai in Passau-Hacklberg standen zwei niederbayerische Fahrer im Wettbewerb der C-Klasse ganz oben. Mika Oldrich (Rottaler RSV) siegte nach 1.24,57 std. über die 60 km Distanz vor Lokalmatador Dr. Achim Spechter (RSV Passau). Mit Raimund Spitra (Team Baier) auf Platz 5, Johannes Kaiser (Team Baier) Platz 7 sowie Ryan Buchanan (Team Kronawitter) schafften es weitere niederbayerische Teilnehmer unter die 10 Besten, während Sanjin Dumisevic (Team Baier) sowie Josef Nicklbauer (Rottaler RSV) die Plätze 16 und 18 belegten.

 

Im Wettbewerb der Eliteklasse über 84 km, welches Christopher Schunk (VFR Herpersdorf) nach 1.55,15 stunden als Sieger beendete, war Jan Klabouch (Rottaler RSV) auf Platz 10 bester niederbayerischer Fahrer vor Helmut Trettwer (Team Baier) auf Platz 11, während Jan Herrmann (Rottaler RSV) auf Platz 16 landete.

Im Wettbewerb der Schüler U15 über 24 km platzierten sich die beiden Team Baier Fahrer Philipp Gahr und Philipp Ehner auf den Plätzen 9 und 11, während Sophie Mangertseder (Rottaler RSV) auf Platz 12 einkam. Hier gewann Juri Fischer (RMV Concordia Strullendorf) nach 41.58 Minuten.(gp)

 

Ergebnisse siehe www.rad-net.de Ergebnisdienst


17.5.2010

 

Niederbayerns Straßenradsportler auch in Schrobenhausen gut drauf

 

Beim Straßenrennen um den Preis der Stadtsparkasse Schrobenhausen am Sonntag, 16.Mai konnten sich einige niederbayerische Teilnehmer in  den Platzierungslisten wieder finden.

In den 6 Rennklassen gelangen ihnen zudem 3 Stockerlplätze. Im Wettbewerb der Eliteklasse über 7 Runden auf einem 16 km Rundkurs verbuchte Eric Hofmann vom Team Baier Landshut  mit einem 2.Platz das beste Resultat. Er unterlag hier nur Bernd Brennauer (RSG Ostallgäu, welcher sich nach 112 km in 2.31,34 st als Sieger feiern lassen konnte. In dieser Klasse konnte sich Thomas Lechermann (ebenfalls Team Baier) mit Platz 6 ebenfalls bestens platzieren, während Lukas Malgay und Jan Herrmann (beide Rottaler RSV) auf den Plätzen 13 und 14 das Ziel erreichten. Knapp dahinter auf den Plätzen 16 und 17 folgten Helmut Trettwer (Team Baier Landshut) sowie Jan Klabouch (Rottaler RSV).

 

Ebenfalls auf Platz 2 beendete Franz Neumayer (Team Baier Landshut) den Wettbewerb der Seniorenklasse 3, wo Manfred Böhm (TSV Gaimersheim) nach 3 Runden (48 km) siegte.

Im Wettbewerb der Seniorenklasse 2 über 4 Runden, wo Thomas Krön (RMV Conc. Strullendorf) nach 1.33,36 std. für die 64 km die Siegerblumen nach Hause fuhr, erreichten Achim Spechter (RSV Passau) Platz 6 und Manfred Tremmel (Team Baier ) Platz 10.

 

Das Rennen der C-Klasse über 6 Runden = 96 km entschied nach 2.20,56 std. Sebastian Wagner (RC Die Schwalben München) für sich. Hier erreichte Mika Oldrich (Rottaler RSV) hinter Mathias Fiedler (VC Ratisbona Regensburg) den 3.Platz. Mit Ryan Buchanan (RSV Passau) auf Platz 7 sowie Holger Burth (Rottaler RSV) auf Platz 10 platzierten sich zwei weitere niederbayerische Teilnehmer unter den Besten Zehn, während Raimund Spitra (Team Baier) das Rennen auf Platz 17 beendete.

Bei den Schülern U15 über 2 Runden = 32 km erreichten die Team Baier Fahrer Philipp Ehner, Philipp Gahr und Luca Simbürger die Plätze 5, 9 und 12. Es gewann hier nach 51.22 Minuten Jannik Steimle vom TSV Weilheim. Lediglich im Wettbewerb der Seniorenklasse 4 über 48 km waren niederbayerische Fahrer in der Ergebnisliste nicht zu finden. (gp)

 

Ergebnisse siehe www.rad-net.de ergebnisdienst

 


 15.05.2010

 

Niederbayerische Radler in Altenstadt mit auf dem "Stockerl"

 

Beim Altenstadter Rundstreckenrennen, welches am 13.Mai zum 8.Mal durchge-führt wurde, konnten sich einige niederbayerische Teilnehmer gut in Szene setzen und sich mehrfach im Vordertreffen behaupten.

In den Wettbewerben der Klassen Junioren U19 sowie der Eliteklasse konnten sich Julian Baier (Team Baier Landshut) und Lukas Malgay (Rottaler RSV) sogar  Podestplätze ergattern.

 

Die insgesamt 6 Wettbewerbe, welche auf einem ca.3,5 km langem Rundkurs durchgeführt wurden litten erheblich unter den derzeit herrschenden Witterungs-bedingungen. Dennoch gab es in den einzelnen Klassen gut besetzte Teilnehmer-felder.

 

Die Beste Platzierung erreichte Juniorenfahrer Julian Baier, welcher sich in seiner Klasse der U19 den zweiten Platz erkämpfte. In dieser Klasse konnten auch die Team Baier Fahrer Tom Mareth (12), Sven Schuhnagl (14)  Maximilian Schuhnagl (16) sowie Matthias Schuhnagl (17) in die Platzierungsränge fahren. Den Sieg in diesem über 12 Runden (ca. 42 km) führendem Rennen sicherte sich Rico Rapps vom RSC Kempten.

 

Den zweiten Stockerlplatz schaffte Lukas Malgay im Wettbewerb der Elite über 25 Runden (ca. 87 km). Er belegte in diesem Wettbewerb hinter Wilhelm Herbst (RSV 1948 Traunstein) und Sebastian Körber (RC 1913 Wendelstein) den dritten Platz. Mit Thomas Lechermann (Team Baier Landshut) auf Platz 8 und Jan Herrmann (Rottaler RSV) auf Platz 14 waren weitere niederbayerische Starter platziert.

 

Im Wettbewerb der Frauen über 12 Runden  (ca. 42 km) verpasste Luisa Beck vom RSC Kelheim als fünfte knapp einen Stockerlplatz, wo Sabrina Schweizer (RU 1913 Wangen) vor Esther Fennet (RSC Kempten) siegte. Mit Franz Neumayer (Team Baier Landshut) bei den Senioren 3 auf Platz 13 sowie Holger Burth (Rottaler RSV) auf Platz 18 und Raimund Spitra (Team Baier Landshut) auf Platz 20 im Wettbewerb der C-Klasse über 20 Runden (ca. 70 km) waren weitere niederbayerische Teilnehmer klassiert.  (gp)

 

Ergebnisse siehe unter www.rad-net.de Ergebnisdienst


 05.05.2010

 Zwei Stockerlplätze für niederbayerische Radsportler bei der Bayerischen Zeitfahrmeisterschaft 2010

 

Einen Tag vor den Bayerischen Straßenmeisterschaften im unterfränkischen Karbach fanden dort am 1.Mai auch die Bayerischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren statt. In dieser Prüfung gegen die Uhr konnten sich einige niederbayerische Teilnehmer achtbar schlagen und  in zwei Wettbewerben in die Medaillenränge fahren und waren in weiteren Wettbewerben unter den „Besten Zehn“ zu finden.

 

Im Wettbewerb der Männer-Eliteklasse auf einem zwei mal zu fahrendem 20 km Kurs brachte Florian Fromm (RSV 1895 Passau) eine hervorragende Leistung und belegte in 51.13,909 Minuten den dritten Platz. Hier holte sich Richard Stockhausen vom TSV Perching-Hadorf mit 49.39,324 Minuten überlegen den Zeitfahrtitel vor Friedrich Meingast (RC Herpersdorf) welcher 1.18,54 Minuten Rückstand aufwies. In diesem Wettbewerb hielten sich auch Helmut Trettwer (Team Baier, 51.39 min) und Karlheinz Aichner (RSV Solidarität Dingolfing, 52.16) wacker und belegten die Plätze 7 und 10. Achtbar in dem ca. 40 köpfigen Teilnehmerfeld schlugen sich ferner Tobias Riedl (RSC Kelheim, 53.12) auf Platz 15 und Thomas Lechermann (Team Baier Landshut, 53.29) auf Platz 18.

 

Im Wettbewerb der Junioren U19 über eine Runde -20 km, welchen Michael Schmidt (RC 1977 Altenstadt) in 26.17 Minuten gewann belegte Daniel Thaller vom RSC Kelheim, 27.31) den achtbaren 11.Platz.

Etwas besser machte es im Wettbewerb der Jugend U17 Christian Hickisch vom RSV Passau. Auf der 15 km Distanz fuhr der Passauer in 19.37 Minuten auf Platz 9 und hatte knapp 44 Sekunden Rückstand auf den Sieger, Maximilian Friesinger vom WSV Zellerreit. In diesem Wettbewerb platzierte sich Thomas Käser (Rottaler RSV Eggenfelden, 21.42) auf Platz 26.

 

Sofie Mangertseder vom Rottaler RSV fuhr im Wettbewerb der Schülerinnen über 10 km als dritte in die Medaillenränge. Sie bewältigte die Distanz in 16.55 Minuten und hatte knapp 1.04 Minuten Verspätung auf die Siegerin Franziska Spaniol vom TSV Partenkirchen.

 

Einen weiteren Podestplatz in diesem Wettbewerb gab es im Vierer-Mannschaftsfahren der Schüler U15 über 15 km, wo die beiden Team Baier Fahrer Philipp Gahr und Philipp Ebner in einer Renn gemeinschaft mit Oberfranken in 21.49 Minuten hinter RG Schwaben (21.20) und RG Unterfranken (21.39) den dritten Platz belegten. (gottfried paulus)

 

03.05.2010

 

 

Niederbayerns Straßenradsportler bei der Bayerischen Straßenmeisterschaft 2010 bestens platziert

 

Die weite Reise ins Unterfränkische Karbach, wo am 2.Mai die diesjährigen Bayerischen Straßenmeisterschaften ausgetragen wurden, hat sich für die niederbayerischen Straßenradsportler mehr als gelohnt. Mit einem Sieg im  Eliterennen der Männer, vier zweiten Plätzen, einem dritten Platz und sechs weiteren Platzierungen unter den „Ersten Zehn“ konnten sie zufrieden die Heimreise antreten. In den 11 Rennklassen gelang es den Niederbayern lediglich in der weiblichen Jugendklasse (U17) der männlichen Juniorenklasse (U19) sowie in der Seniorenklasse 2 unter den „Besten 10“ nicht präsent zu sein.

 

Elitefahrer Helmut Trettwer vom Team Baier Landshut sicherte sich im Rennen der Männerklasse nach 138,4 den Bayerischen Meistertitel und wurde Nachfolger seines Teamkameraden Michael Schmelz. Mit Michael Frey (ebenfalls Team Baier Landshut) auf Platz 4 und Thomas Kapfhammer (RSV 1985 Passau) auf Platz 9 waren zwei weitere niederbayerische Fahrer in Spitzenrängen zu finden und Jan Hermann vom Rottaler RSV rundete das erfolgreiche Abschneiden mit Platz 20 ab.

 

Im Eliterennen der Frauen über 69 km musste sich Birgit Söllner, Neuzugang bei Team Baier Landshut mit Platz Zwei zufrieden geben. Den Wettbewerb entschied Sarah-Lena Hofmann vom RV Viktoria Wombach, wobei sich die beiden Kelheimerinnen Kristina Weber und Luisa Beck auf den Plätzen 5 und 9 bestens behaupten konnten.

 

Im Rennen der männlichen Jugend U17 über 69 km verpasste der Passauer Christian Hickisch knapp den Sieg. Er musste sich lediglich Julian Schulze vom RV Sturmvogel München geschlagen geben und mit Platz zwei vorlieb nehmen.

 

Ebenfalls auf Platz zwei beendete Sofie Mangertseder vom Rottaler RSV den Wettbewerb der Schülerinnen U15 nach 17,3 km. Sie unterlag hier Franziska Spaniol vom TSV Partenkirchen.

 

Einen weiteren Ehrenplatz erreichte im Wettbewerb der Seniorenklasse 3 Herbert Bezdeka vom RSC Kelheim, welcher nach 52 km hinter dem Traunsteiner Robert Glaßl die Ziellinie passierte. Hier schafften es mit Franz Neumayer (Team Baier Landshut) auf Platz 18 und Martin Ganser (RSC Kelheim) auf Platz 19 weitere Fahrer in die Platzierungsränge.

 

Mit Platz drei bei den Senioren 4 notierte Hans Bauer von den Radlerfreunden Obernzell die letzte Stockerlplatzierung für die Niederbayern in einem Rennen über 52 km, welches Erwin Pöllet (Wendelstein) vor Gerhard Dietel (Lauf) gewann.

 

Mit einem guten achten Platz überzeugte Max Josef Rückriegel (Ski und Bike Deggendorf) im Wettbewerb der Schüler U15 über 35 km, während bei den Schülern U13 Adrian Rau (Rottaler RSV) nach 17 km mit einem 7.Platz zufrieden sein konnte. (gottfried paulus)

 

Ergebnisse siehe unter rad-net.de/Ergebnisdienst